A-Z

Produkt Kinderreisepass

Kinderreisepass

Nach den Bestimmungen des Passgesetzes benötigen Deutsche, unabhängig vom Alter (auch Säuglinge), die über eine Auslandsgrenze aus- oder einreisen, ein gültiges Ausweispapier. Für die Einreise in einen anderen Staat, der den Personalausweis oder den Kinderreisepass nicht anerkennt, ist ein Reisedokument erforderlich.

Für Kinder gibt es die Möglichkeit der Ausstellung eines Kinderreisepasses. Wird ein Kinderreisepass von einem Einreisestaat nicht anerkannt, kann auch ein regulärer Reisepass für das Kind ausgestellt werden.

Das Auswärtige Amt informiert Sie darüber, welche Staaten unter welchen Bedingungen einen Kinderreisepass anerkennen.

Der Antrag auf Ausstellung oder Verlängerung eines Kinderreisepasses muss von beiden Elternteilen (solange sie das gemeinsame Sorgerecht ausüben) gestellt werden. Falls nur ein Elternteil bei der Beantragung anwesend sein kann, genügt eine Vollmacht des nicht anwesenden Elternteils, sowie eine Ausweiskopie, um die Unterschrift überprüfen zu können.

Zur Prüfung der Identität muss das minderjährige Kind persönlich bei der Antragsstellung bzw. bei der Verlängerung und auch bei der Aktualisierung des Lichtbildes anwesend sein. Kinder ab dem zehnten Lebensjahr müssen den Passantrag unterschreiben.

Hat nur ein Elternteil das alleinige Sorgerecht, so kann er oder sie alleine den Antrag stellen. In dem Fall muss der Beschluss des Familiengerichtes bei Antragsstellung vorgelegt werden.

Die Ausstellung des Kinderreisepasses erfolgt in der Regel sofort.

Kosten

Kinderreisepass: 13 EUR, Verlängerung der Gültigkeitsdauer / Aktualisierung des Lichtbildes: 6 EUR

Erforderliche Unterlagen

Das Kind muss bei der Beantragung anwesend sein! Geburts- oder Abstammungsurkunde (im Original), wenn noch kein Kinderreisepass vorhanden war, ansonsten genügt dieser. Gegebenenfalls alter Kinderreisepass und Nachweis des alleinigen Sorgerechts, aktuelles biometrisches Lichtbild (nach der Fotomustertafel der Bundesdruckerei) Falls nur ein gesetzlicher Vertreter erscheinen kann, Vollmacht des anderen gesetzlichen Vertreters und von diesem auch eine Ausweiskopie. Bei ausländischen Urkunden ist die Übersetzung eines in Deutschland amtlich anerkannten und vereidigten Übersetzers notwendig, wenn die Urkunde nicht mehrsprachig ist. Alle Personenstandsurkunden sind im Original vorzulegen. Kopien reichen nicht aus.

Formulare

Beiblatt zur Antragstellung

Voraussetzungen

Deutsche Staatsangehörigkeit, Alter: 0 bis max. 12 Jahre (ab 12 Jahren wird ein Personalausweis ausgestellt), Wohnsitz in Castrop-Rauxel

Kontakt