Frühe Hilfen | Stadt Castrop-Rauxel

Frühe Hilfen

Elternbefragung der Frühen Hilfen - passgenaue Familienangebote während Corona

Die Frühen Hilfen mit dem Team StartKlar und den Familienhebammen verfügen über ein großes Netzwerk, um Familien und Alleinerziehenden, Müttern und Vätern sowie Schwangeren mit dem bestmöglichen Beratungs- und Informationsangebot unterstützen zu können. 

Während der aktuellen Corona-Pandemie hat sich der Alltag von Familien stark verändert, so dass die Stadtverwaltung auf die geänderten Bedarfe der Familien mit kleinen Kindern reagieren und die Angebote der Frühen Hilfen hierauf abstimmen möchte. Hierzu wurde ein Online-Fragebogen entwickelt. Vom 25. Mai bis einschließlich 7. Juni können Familien angeben, wo sie die größte Belastung für sich sehen, wie sie mit der Situation umgehen, wann und wo sie an Grenzen stoßen und was hilfreich sein könnte. Hier gelangen Sie zur Elternbefragung.

Berücksichtigt wird im Fragebogen nicht nur die Situation mit Kleinkindern, sondern auch die Herausforderungen, die ggf. mit ältere Geschwisterkindern hinzukommen. Ebenso werden einige statistische Angaben abgefragt. Der Fragebogen ist anonym.

Die Stadtverwaltung bittet darum, an der Befragung teilzunehmen, damit auch unter den derzeitigen Bedingungen ein optimales und passgenaues Unterstützungsangebot für junge Familien angeboten werden kann. 


Team der Frühen Hilfen im Familienbüro bleibt in Kontakt mit Castrop-Rauxeler Eltern 

Auch wenn persönliche Kontakte gerade stark eingeschränkt werden müssen, möchte das Team der Frühen Hilfen aus dem städtischen Familienbüro die Verbindung zu den Eltern und Familien weiterhin eng halten.

So haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihren Newsletter kurzerhand der neuen Situation angepasst und informieren Castrop-Rauxeler Familien nun vorerst nicht mehr über Veranstaltungen und Termine wie Kindertheatervorstellungen oder Babyschwimmkurse, sondern bündeln die vielen kreativen Ideen für das Miteinander zu Hause, geben Tipps für Online-Angebote für Kinder und bieten Wissenswertes und Nützliches für die Eltern.

Newsletter vom 9. April 2020

Newsletter vom 16. April 2020

Newsletter vom 14. Mai 2020

Newsletter vom 25. Mai 2020

Newsletter vom 4. Juni 2020

Plakat mit allen eingereichten Bildern des Ostermalwettbewerbs des Familienbüros

„In dieser Zeit sind neue Ideen für junge Familien gefragt. Wir werden in den nächsten Wochen Infos zu Themen sammeln, die trotz oder wegen Corona von Interesse für Sie und Ihre Kinder sein können“, heißt es im aktuellen Newsletter des Familienbüros, den Interessierte mit einer kurzen E-Mail an die Adresse familienbuero@castrop-rauxel.de abonnieren können.

Außerdem bleibt das Team der Frühen Hilfen natürlich weiterhin telefonisch erreichbar und ist auch Ansprechpartner für alle Themen, die die aktuelle Situation für Familien mit sich bringt. „Sie haben Fragen, weil die Kinderbetreuung weiter wegfällt, Sie aber trotzdem arbeiten müssen? Es kommen finanzielle Sorgen auf Sie zu, Sorgen um Ihren Arbeitsplatz und die Gesundheit Ihrer Familie? Sie haben andere Fragen oder möchten einfach einmal reden? Melden Sie sich bei uns“, sagt Ulrike Wolowski-Hassel, Netzwerk-Koordinatorin der Frühen Hilfen.

Was sind Frühe Hilfen?

Video Frühe Hilfen, Quelle: NZFH BZgA

Sehen Sie sich dazu den Kurzfilm des Nationalen Zentrums Frühe Hilfen an (NZFH/BZgA 2019)

Kontakt
Neben den Sprechzeiten montags und donnerstags jeweils von 10.00 bis 12.00 Uhr sind die Mitarbeiter aber auch den Rest der Woche erreichbar bzw. rufen zurück, wenn Ratsuchende ihnen auf den Anrufbeantworter sprechen:

Andrea Brigadski, E-Mail andrea.brigadski@castrop-rauxel.de, Tel. 02305 / 9209954

Monika Naroska, E-Mail monika.naroska@castrop-rauxel.de, Tel. 02305 / 106-2494

Ulrike Wolowski-Hassel, E-Mail ulrike.wolowski-hassel@castrop-rauxel.de, Tel. 02305 / 9208257

Matthias Fritsch, E-Mail matthias.fritsch@castrop-rauxel.de, Tel. 02305 / 9209952

Die beiden Familienhebammen der Stadt Castrop-Rauxel stehen ebenfalls weiterhin jungen werdenden Müttern mit Rat und Tat zur Seite:

Sarah Janek, E-Mail familenhebammejanek@googlemail.com, Tel. 0152 2252 7166

Julia Wienkotte, E-Mail familienhebamme.wienkotte@outlook.de, Tel. 0157 5040 0584