Familie_Bildung_Soziales | Stadt Castrop-Rauxel

Castrop-Rauxel.de aktuell

Bild
Einleitungstext

In Zusammenarbeit mit den Volkshochschulen Essen, Gelsenkirchen, Dinslaken und Unna bietet die Emschergesellschaft einen Zertifikatslehrgang zum „Emscher-Guide“ auch hier in Castrop-Rauxel an. Bis zum 20. Februar können sich interessierte noch anmelden und an insgesamt sieben Terminen über Orte entlang der Emscher und dem Emscherumbau informieren.

 
Bild
Einleitungstext

Die Programmreihe „HÖMMA! KLIMA!" startet in das Jahr 2020. Das erste Quartal bietet wieder zahlreiche Aktionen und Veranstaltungen rund um die Themen Klimaschutz, Umwelt und Nachhaltigkeit.

 

 

 

 
Bild
Einleitungstext

Aus organisatorischen Gründen ist die Wohngeldstelle seit Montag, 10. Februar, bis einschließlich Freitag, 21. Februar, nicht erreichbar.

 
Bild
Einleitungstext

Einmal im Jahr stehen in Castrop-Rauxel ehrenamtlich engagierte Menschen im Mittelpunkt: Beim Neujahrsempfang am 8. Februar würdigten Bürgermeister Rajko Kravanja und die Laudatorinnen Regina Kleff, Beigeordnete für Soziales, sowie Bettina Lenort, Stadtbaurätin, ehrenamtliches Engagement mit der Verleihung der Ehrennadel der Stadt und weiteren Auszeichnungen.

 
Überschrift
Bild
Einleitungstext

Aktuelle Presseinformation der Bezirksregierung Münster, 10.02.2020

Bezirksregierung Münster hebt Empfehlung für Schülerinnen und Schüler wieder auf

Nach dem Durchzug des Sturmtiefs „Sabine“ hat der Deutsche Wetterdienst seine amtliche Unwetterwarnung für Nordrhein-Westfalen heute (10. Februar) aufgehoben. Daher hebt die Bezirksregierung ihre Empfehlung an die Eltern im Regierungsbezirk Münster zum Schulbesuch während des Sturms „Sabine“ ebenfalls wieder auf. Die Bezirksregierung hatte am Wochenende die Empfehlung ausgesprochen, Kinder aufgrund der drohenden starken Sturm- und Orkanböen am heutigen Montag nicht zur Schule zu schicken. Zugleich weist die Bezirksregierung wegen der weiter herausfordernden Wetterlage darauf hin, dass in Nordrhein-Westfalen die Eltern selbst entscheiden dürfen, ob der Schulweg für ihre Kinder zumutbar ist.

"Wald und Holz NRW" warnt weiter vor dem Betreten des Waldes : Bei Sturm und auch danach sei mit einer erhöhten Gefährdung zu rechnen.

Informationen zur aktuellen Wetterlage erhalten Sie beispielsweise über die Benachrichtigungsfunktion der Cas-APP, die mit dem Wetterdienst verbunden ist, oder direkt beim Deutschen Wetterdienst .

 
Bild
Einleitungstext

„Sei wild, frech und wunderbar!“ – unter diesem feierlichen Motto nach Astrid Lindgren starten die 31. Frauenkulturtage Castrop-Rauxel mit Sia Korthaus und ihrem Kabarett „Lust auf Laster“ am 5. März in der Aula des Adalbert-Stifter-Gymnasiums. Nina Jordan, Gleichstellungsbeauftrage der Stadt, und Katrin Lasser-Moryson, Leiterin des Frauenhauses und stellvertretende Bürgermeisterin, stellten in einer Pressekonferenz am 4. Februar das vielfältige Veranstaltungsprogramm vor, das neben bewährten Events auch viele Neuerungen enthält.

 
Bild
Einleitungstext

Die Stadtverwaltung setzt in Merklinde, Deininghausen und Habinghorst wieder bzw. weiterhin „Stadtteilkümmerer“ ein. Nachdem der Rat der Stadt diesem Vorschlag in seiner letzten Sitzung Ende 2018 zustimmte, konnte alles Organisatorische für diese 450-Euro-Jobs in die Wege geleitet werden. Drei „Stadtteilkümmerer“ sind nun Ansprechpartner für die Bewohner im Stadtteil und Vermittler zwischen Bürger und Stadtverwaltung:

 
Bild
Einleitungstext

Mila ist der beliebteste Babyname 2019 in Castrop-Rauxel. Zwölf Mädchen, die im hiesigen Standesamt angemeldet wurden, bekamen diesen Vornamen. Schon im Vorjahr war Mila der am häufigsten gewählte Name. Lina, Ben und Milan wurden 2019 jeweils neun Mal ausgewählt. Auf den zweiten Platz der Jungennamen hat es Elias mit sieben Nennungen gebracht, Platz drei teilen sich Anton und Luca mit jeweils sechs Nennungen. Amelie, Emilia und Emily belegen gemeinsam den dritten Platz in der Beliebtheitsreihenfolge der Mädchennamen.

 
Bild
Einleitungstext

In der letzten Ratssitzung des Jahres am Donnerstag, 28. November, wurde der städtischen Haushalt für die Jahre 2020 und 2021 sowie der Haushaltssanierungsplan beschlossen. Auch mehr Bürgerbeteiligung, die sog. MitmachStadt , soll es künftig geben. Schon bei der Erstellung der Vorlagen für die politischen Gremien soll deutlich werden, welche Beteiligungsformen es über die gesetzlichen Vorgaben hinaus gibt.  Insgesamt standen inklusive Tischvorlagen rund 50 Vorlagen und Anträge zur Diskussion.  

 
Bild
Einleitungstext

Der Bereich Stadtgrün und Friedhofswesen kontrolliert auch im nächsten Jahr intensiv das Stadtgrün auf den Befall durch Eichenprozessionsspinnern. Die Bekämpfung erfolgt jedoch nur an Eichenbeständen, die in den letzten Jahren befallen waren. Besonders im Fokus stehen Schulhöfe, Spielplätze, Friedhöfe und ähnliche Flächen, an denen sich Kinder oder ältere Menschen aufhalten. Das derzeitige Konzept, das bei neuen Erkenntnissen angepasst wird, sieht eine integrierte Reaktion aus sechs Elementen vor.  Das Konzept zur Bekämpfung erfolgt nach Auswertung der Befalls-Zahlen der Vorjahre. Die vorhandenen Daten zeigen, dass wenigstens 40 Prozent der Eichen in Castrop-Rauxel befallen waren. Zudem hatte sich in Relation zum Vorjahr die Befalls-Dichte auf bis zu 15 Nester je Baum erheblich erhöht.

 
Bild
Einleitungstext

Die Stadtverwaltung Castrop-Rauxel wünscht sich mehr Bürgerinnen und Bürger, die mitgestalten wollen. Im Dialog mit Verwaltung, Bürgern und Stadtrat sollen mehr Entscheidungen vorbereitet, begleitet und getroffen werden.

Bürgerbeteiligung in den Stadtteilen, Stadtteilgespräche, Workshops und Bürgerwerkstätten, Runde Tische, Bürgergremien, Austausch mit Bürgervereinen, Befragungen, Bürgermeistersprechstunden oder Vor-Ort-Termine sind nur einige Beispiele.

Konfliktfrei ist die Beteiligung bei schwierigen Themen dabei nie, aber wichtig ist sie der Stadt Castrop-Rauxel.

 
Bild
Einleitungstext

Es gibt so viele engagierte Frauen und Mädchen, die etwas bewegen möchten. Genau die werden beim Projekt „Starke Frauen - Starke Kommunen“ gesucht. Anfang 2020 startet das kostenlose Programm in Castrop-Rauxel. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

 
Bild
Einleitungstext

Über 30 Frauen waren beim Planungstreffen für die Frauenkulturtage 2020 dabei. In diesem Jahr lud die neue Gleichstellungsbeauftragte Nina Jordan interessierte Bürgerinnen und Bürger zum gemeinsamen Planen und Vernetzen am Montag, 16. September, ab 18.30 ins Bürgerhaus, Leonhardstraße 4, ein.

 
Überschrift
Bild
Einleitungstext

Das neue Jahresprogramm der VHS 2019/2020 ist erschienen. Rund 400 Kurse warten auf Interessierte und auch ein neuer Schwerpunkt "Junge VHS" wurde aufgelegt. Das Programm liegt an 90 Stellen im Stadtgebiet aus, unter anderem in Sparkassen, Apotheken, Kindergärten, Einzelhandelsgeschäften und städtischen Einrichtungen. 

 
Bild
Einleitungstext

Vor 10 Jahren wurde die erste Kindertagespflege in Castrop-Rauxel eingerichtet. Heute ist die Betreuung gerade kleinerer Kinder bei Tagesmüttern- und -vätern ein fester Bestandteil des städtischen Betreuungsangebotes. Zum Jubiläum trafen sich die heute knapp 50 Tageseltern und tauschten sich auch mit Vertretern der Verwaltung und des AWO Unterbezirks Münsterland-Recklinghausen aus, die bei der Tagespflege in Castrop-Rauxel Kooperationspartner sind.

 


Neue Suche