Familie_Bildung_Soziales | Stadt Castrop-Rauxel

Castrop-Rauxel.de aktuell

Überschrift
Notbetreuung in Kitas und Grundschulen
Bild
Kita leerer Gruppenraum
Einleitungstext

Die Stadtverwaltung Castrop-Rauxel hat Notgruppen für Kinder in Schulen und Kindertageseinrichtungen eingerichtet, deren Eltern in Berufen der sogenannten kritischen Infrastruktur arbeiten.

Fortsetzungstext

Neue Betreuungsregelung

Die Landesregierung will die kritische Infrastruktur noch einmal deutlich stärken und hat das Betretungsverbot in Kindertageseinrichtungen und Schulen, das seit 16. März gilt, an diesem Wochenende (20./21.03.) leicht verändert. Mussten bisher beide Elternteile in Berufen tätig sein, die der kritischen Infrastruktur angehören, reicht es nun aus, wenn nur ein Elternteil die entsprechende Bescheinigung seines Arbeitgebers vorlegen kann, damit das Kind in einer der Notgruppen betreut werden kann. Schon ab Montag, 23. März, gilt die neue Regelung, zu der auch eine Kindernotbetreuung am Wochenende zählt.

Kinderbetreuung zu Hause bleibt vorrangig

Vorranging bleibt allerdings der Hinweis, seine Kinder im Sinne eines verantwortlichen Handels zu Hause selbst zu betreuen. Denn nach wie vor gilt es, Infektionsketten zu unterbrechen und mit möglichst wenigen Menschen Kontakt zu haben, um das Ansteckungsrisiko mit dem Coronavirus zu minimieren und dessen Ausbreitung zu verlangsamen.

 „Wir haben nur ein einziges Wochenende, um die neuen Vorgaben umzusetzen und alles Entsprechende für Montag zu organisieren, aber alle Einrichtungen geben in der jetzigen Situation ihr Bestes“, erklärt Regina Kleff, Beigeordnete für Soziales der Stadt Castrop-Rauxel.

Gleichzeitig wendet sie sich noch einmal mit dem dringlichen Appell an die betroffenen Familien, dieses Betreuungsangebot wirklich nur in zwingend erforderlichen Fällen zu nutzen: „Wirklich nur dann, wenn Eltern aus der kritischen Infrastruktur die Betreuung ihrer Kinder nicht anderweitig - verantwortungsvoll und nach den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts - organisieren können, sollte die Notbetreuung in der Kita, bei der Tagesmutter oder in der Schule erfolgen. Es kommt auf jeden einzelnen an, damit die Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus auch Wirkung zeigen können. Wir schaffen es nur gemeinsam!

Die entsprechende Arbeitgeberbescheinigung, dass sie in ihrem Job unentbehrlich sind, können Eltern unten auf dieser Seite herunterladen, den ersten Abschnitt vom Arbeitgeber ausfüllen und unterschreiben lassen, den zweiten Abschnitt selbst ausfüllen und unterschreiben, und sie dann am Montag, 23. März bei der betreffenden Kita, Tagespflegeperson oder Schule einreichen.

Unverzichtbare Funktionsbereiche

Laut Landesregierung zählen folgende Berufsgruppen zur kritischen Infrastruktur:

1. Sektor Energie

  • Strom, Gas, Kraftstoffversorgung (inklusive Logistik)
  • insbesondere Einrichtungen zur Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze

2. Sektor Wasser, Entsorgung

  • Hoheitliche und privatrechtliche Wasserversorgung
  • insbesondere Einrichtungen zur Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze

3. Sektor Ernährung, Hygiene

  • Produktion, Groß-und Einzelhandel (inklusive Zulieferung, Logistik)

4. Sektor Informationstechnik und Telekommunikation

  • insbesondere Einrichtungen zur Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze

5. Sektor Gesundheit

  • insbesondere Krankenhäuser, Rettungsdienst, Pflege, niedergelassener Bereich, Medizinproduktehersteller, Arzneimittelhersteller, Apotheken, Labore

6. Sektor Finanz- und Wirtschaftswesen

  • insbesondere Kreditversorgung der Unternehmen , Bargeldversorgung, Sozialtransfers
  • Personal der Bundesagentur für Arbeit und Jobcenter zur Aufrechterhaltung des Dienstbetriebes  (insbesondere Auszahlung des Kurzarbeitergeldes)

7. Sektor Transport und Verkehr

  • insbesondere Betrieb für kritische Infrastrukturen, öffentlicher Personennah- und Personenfern- und Güterverkehr
  • Personal der Deutschen Bahn und nicht bundeseigenen Eisenbahnen zur Aufrechterhaltung des Dienstbetriebes
  • Personal zur Aufrechterhaltung des Flug- und Schiffsverkehrs

8. Sektor Medien

  • insbesondere Nachrichten- und Informationswesen sowie Risiko-und Krisenkommunikation

9. Sektor staatliche Verwaltung (Bund, Land, Kommune)

  • Kernaufgaben der öffentlichen Verwaltung und Justiz, Polizei, Feuerwehr, Katastrophenschutz, Justizvollzug, Veterinärwesen, Lebensmittelkontrolle, Asyl- und Flüchtlingswesen einschließlich Abschiebungshaft, Verfassungsschutz, aufsichtliche Aufgaben sowie Hochschulen und sonstige wissenschaftlichen Einrichtungen, soweit sie für den Betrieb von sicherheitsrelevanten Einrichtungen oder unverzichtbaren Aufgaben zuständig sind
  • Gesetzgebung/Parlament

10. Sektor Schulen, Kinder- und Jugendhilfe, Behindertenhilfe

  • Sicherstellung notwendiger Betreuung in Schulen,Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflege, stationären
  • Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe und
  • Einrichtungen für Menschen mit Behinderung

Schließung von Schulen und Kitas 

Die nordrheinwestfälische Landesregierung hatte angeordnet, dass Schulen, Schulkinderhäuser, Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen, heilpädagogische Kindertageseinrichtung etc. ab Montag, 16. März, bis zum Ende der Osterferien geschlossen bleiben.

Alle weiteren Informationen zu den Maßnahmen der Stadt Castrop-Rauxel, mit denen die Verbreitung des Coronavirus gebremst werden soll, finden Bürgerinnen und Bürger ebenfalls auf der städtischen Internetseite - täglich aktualisiert.