Europawahl | Stadt Castrop-Rauxel

Wahl zum Europäischen Parlament

Die letzte Europawahl war am Sonntag, 26. Mai 2019.

 

europaflaggen

Bei der Europawahl ist wahlberechtigt:

wer am Wahltag mindestens 18 Jahre alt ist und
wer Deutscher oder EU-Bürger ist
 

Alle Deutschen, die seit dem 26.02.2019 in Deutschland mit ihrem Hauptwohnsitz gemeldet sind, werden automatisch in das Wählerverzeichnis ihres Wohnortes eingetragen und erhalten bis zum 4. Mai ihre Wahlbenachrichtigung. Falls Sie bis dahin keine Wahlbenachrichtigung erhalten haben, wenden Sie sich bitte ans Wahlbüro.

EU-Bürger, die bei einer der vergangenen Europawahlen bereits in Castrop-Rauxel gewählt haben, werden ebenfalls automatisch ins Wählerverzeichnis eingetragen. EU-Bürger, die zum ersten Mal an Europawahlen in Castrop-Rauxel teilnehmen wollen, können noch bis zum 5. Mai einen Antrag auf Aufnahme ins Wählerverzeichnis stellen. Die Anträge hierzu sowie weitere Informationen und Beratung erhalten Sie im Wahlbüro.

Deutsche, die im Ausland ihren Hauptwohnsitz haben, können per Briefwahl an der Wahl in Deutschland teilnehmen. Dazu muss ein Antrag in der Gemeinde gestellt werden, in der der Wahlberechtigte seinen letzten Wohnsitz in Deutschland hatte.

Briefwahl 

Sie können Briefwahl online beantragen. Die Unterlagen gehen Ihnen dann postalisch zu. Sie haben die Möglichkeit den Wahlbrief (roter Umschlag) mit dem ausgefüllten Stimmzettel und den unterschriebenen Wahlschein kostenfrei per Post (Deutsche Post) zurück zu schicken, im Rathaus im Briefwahlbüro, Sitzungsraum 4, Eingang B abzugeben oder in einen der beiden Hausbriefkästen am Rathaus einzuwerfen.

Briefwähler müssen bedenken, dass ihre Wahlbriefe bis spätestens Sonntag, 26. Mai, 18.00 Uhr wieder im Rathaus (im Briefkasten vor Eingang C auf Forumsebene oder im Wahlbüro, Eingang B, Sitzungsraum 4) angekommen sein müssen. Wahlbriefe, die danach eintreffen, werden nicht mehr berücksichtigt!

Auch mit dem Wahlscheinantrag auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung können Sie Briefwahl beantragen. Senden Sie den ausgefüllten Wahlscheinantrag in einem frankierten Briefumschlag an Stadtverwaltung Castrop-Rauxel, Wahlbüro, Europaplatz 1, 44575 Castrop-Rauxel oder per Fax an 02305/106-2222. Sie können auch eine E-Mail an wahlbuero@castrop-rauxel.de schreiben und die Briefwahlunterlagen unter Angabe Ihrer persönlichen Daten (Vorname, Name, Adresse, Geburtsdatum und Wählerverzeichnisnummer) anfordern. Die Wählerverzeichnisnummer steht auf der Wahlbenachrichtigung.

Wahlbüro

Das Wahlbüro finden Sie im Rathaus im Sitzungsraum 4, Eingang B.

Es hat folgende Öffnungszeiten:

Montag: 8.00 - 16.00 Uhr

Dienstag: 8.00 - 16.00 Uhr

Mittwoch: 8.00 - 15.00 Uhr

Donnerstag: 8.00 - 17.00 Uhr

Freitag: 8.00 - 12.30 Uhr (am 24. Mai bis 18.00 Uhr)

 

Sie erreichen das Wahlbüro unter den Rufnummern 02305/106-2162, -2167, -2317.

Die E-Mail Adresse des Wahlbüros lautet: wahlbuero@castrop-rauxel.de

 

Rückblick

Im Mai 2019 wurde das Europäische Parlament zum neunten Mal gewählt. Die Ergebnisse für Castrop-Rauxel finden Sie hier.

 

Wahlergebnisse finden Sie auch in der App "Votemanager"!
Google Play Store - Probieren Sie die votemanager App für Ihr Android Endgerät aus.
Apple iTunes - Die votemanager App direkt auf Ihrem iPhone oder iPad.

 Im Mai 2014 wählten die Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union zum achten Mal das Europäische Parlament.

In Castrop-Rauxel waren 58.531 Bürgerinnen und Bürger wahlberechtigt. Die Wahlbeteilung lag bei 43,89 Prozent.

Die SPD kam auf 40,5 Prozent der Stimmen, die CDU auf 29,7 Prozent, Bündnis 90/Die Grünen auf 7,7 Prozent. 5,7 Prozent der Wählerinnen und Wähler gaben ihre Stimme der AfD, 5,6 Prozent entschieden sich für Die LINKE, und 3,1 aller abgegebenen Stimmen entfielen auf die FDP. Die Piraten erhielten 1,4 Prozent, die übrigen Parteien 6,4 Prozent.