Kommunalwahlen | Stadt Castrop-Rauxel

Kommunalwahl 2020

Um die 60.000 Castrop-Rauxeler waren wahlberechtigt für die Kommunalwahl in NRW am 13. September 2020. Gewählt wurden der Landrat des Kreises Recklinghausen und der Kreistag, der Bürgermeister und der Rat der Stadt Castrop-Rauxel, das Ruhrparlament sowie der städtische Integrationsrat. Bei der Stichwahl am 27. September konnte Rajko Kravanja (SPD) mit 66,48 Prozent der Stimmen das demokratische Rennen erneut für sich entscheiden und bleibt so Bürgermeister der Stadt. Sein Gegenkandidat Dr. Oliver Lind (CDU) erhielt 33,52 Prozent.

Castrop-Rauxeler Wahlergebnisse der Kommunwahl 2020



Wahl BM_VoteLandrat_final


So viele Briefwähler wie nie zuvor

Wegen der Corona-Pandemie hatte die Stadtverwaltung sich auf einen Anstieg bei der Briefwahl vorbereitet und deshalb im Vergleich zur Europawahl 2019 die Anzahl der Briefwahllokale von 11 auf 23 erhöht und die Anzahl der Urnenwahllokale von 57 auf 27 reduziert.  

Das Stadtgebiet Castrop-Rauxel ist in 23 Wahlbezirke eingeteilt, jeder Wahlbezirk erhielt ein Urnenwahllokal. Hinzu kamen je ein weiteres Wahllokal in Becklem, Deininghausen, Dingen und Pöppinghausen, sodass am Wahlsonntag 27 Urnenwahllokale öffneten.

Unter den 27 Urnenwahllokalen war kein einziges Alten- und Pflegeheim. Diese traditionellen Standorte für Wahllokale bei vergangenen Wahlen wurden zum Schutz der Bewohnerinnen und Bewohner, die zu Corona-Risikogruppen zählen, aufgegeben. Mit Ausnahme des Berufsbildungszentrums (BBZ) der VHS, drei Gemeindesälen und zwei Kindertageseinrichtungen wurden die Wahllokale in Schulgebäuden untergebracht.