Stellenangebote | Stadt Castrop-Rauxel

Stellenausschreibungen

Castrop-Rauxel, die Europastadt im Grünen mit ca. 75.000 Einwohnern, liegt zwischen den Ruhrmetropolen Dortmund und Bochum und gehört zum Kreis Recklinghausen. Die Stadtverwaltung Castrop-Rauxel, ein moderner Dienstleister mit über 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, sucht folgende Kolleginnen und Kollegen:

Aktuelle Stellenangebote

  • Sachbearbeitung Bauaufsicht (m/w/d)

Aktuelle Ausbildungsangebote

  • Kaufmann/-frau für Büromanagement (m/w/d)
  • Brandmeisteranwärter/innen (m/w/d)

Im Bereich 61 (Stadtplanung und Bauordnung), Sachgebiet 61-3 (Baugenehmigungen) ist eine Stelle

Sachbearbeitung Bauaufsicht (m/w/d)

zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt in EG 11 TVöD bzw. A 12 LBesG NW.

Das Arbeitsfeld umfasst folgende Tätigkeitsschwerpunkte:

  • Durchführung von Baugenehmigungsverfahren (Beratung im Rahmen des Bauantrages, Prüfung auf Vollständigkeit, rechtliche Beurteilung der Anträge, Fertigung des Bescheids)
  • Durchführung von wiederkehrenden Prüfungen
  • Durchführung von Bauzustandsbesichtigungen aller Art
  • Ermittlungen bei Baurechtsverstößen und allgemeine Aufgaben der Bauaufsicht<
  • Baurechtliche Stellungnahmen (Klageverfahren im Rahmen von Vorlagen für parlamentarische Gremien und zu Beschwerden)

Die Position erfordert:

  • Studienabschluss Bachelor bzw. Dipl.-Ing. (FH) in der Fachrichtung Architektur/ Bauingenieurwesen (konstruktiver Hochbau),
  • gute Kenntnisse im öffentlichen Baurecht und Bereitschaft zur vertieften Einarbeitung in baurechtliche Vorschriften und das Ortsplanungsrecht,
  • Kenntnisse im Bereich Baukonstruktion sowie Grundkenntnisse im Bereich Statik,
  • hohe kommunikative Fähigkeiten und Bereitschaft zur Erläuterung und Vermittlung auch gegenüber den Verantwortlichen vor Ort,
  • Fähigkeit zur selbständigen, engagierten Arbeit,
  • große Zuverlässigkeit und hohes Verantwortungsbewusstsein.

Von Vorteil ist:

  • erfolgreicher Abschluss der Ausbildung zum Stadtbauoberinspektor (Voraussetzung für Verbeamtung),
  • mehrjährige Berufserfahrung im Aufgabenfeld Baugenehmigungsverfahren
  • Masterabschluss in der Fachrichtung Architektur/Bauingenieurwesen (konstruktiver Hochbau)

Viele Aufgaben sind im Außendienst zu erledigen. Ein Pkw-Führerschein und die Bereitschaft zum Einsatz eines privaten Kfz für dienstliche Fahrten ist daher wünschenswert (gegen entsprechende Kostenerstattung). Weiterhin sind in Einzelfällen auch Einsätze außerhalb der Regelarbeitszeit zu leisten.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach den Bestimmungen des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt. Die Bewerbung von geeigneten Schwerbehinderten ist erwünscht. Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet.
Die Stadtverwaltung Castrop-Rauxel fördert in vielfältiger Hinsicht aktiv die Gleichstellung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir begrüßen daher Bewerbungen ausdrücklich unabhängig von Behinderung, kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Identität.

Als Ansprechpartner steht Ihnen der Bereichsleiter Stadtplanung und Bauordnung, Herr Röhnert, Tel. 02305/106-2720, zur Verfügung.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind bis zum

26.05.2019

an die Stadt Castrop-Rauxel, Hauptverwaltung, Postfach 10 20 40, 44573 Castrop-Rauxel zu richten oder bevorzugt per E-Mail an hauptverwaltung@castrop-rauxel.de

Mit der Zusendung der Bewerbung erklären sich die Bewerber/innen gleichzeitig einver-standen, dass die erforderlichen Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens vo-rübergehend gespeichert werden. Verzichten Sie bitte auf Bewerbungsmappen, Schnellhefter oder Klarsichthüllen, da die Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden. Sofern Ihnen eine schriftliche Absage zugeht, werden Ihre Bewerbungsunterlagen drei Monate aufbewahrt und anschließend unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorschriften vernichtet. Die Unterlagen können hier bis zu die-sem Zeitpunkt persönlich abgeholt oder gegen einen beigefügten frankierten Rückumschlag zurückgesandt werden.

Ausbildungsangebot: Kaufmann/-frau für Büromanagement (m/w/d)

Ausbildungsbeginn: 1. August 2019
Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Einstellungsvoraussetzungen: Sekundarabschluss I – FOS-Reife oder ein gleichwertiger Schulabschluss

Tätigkeitsbeschreibung:
Kaufleute für Büromanagement führen organisatorische und kaufmännisch-verwaltende Tätigkeiten aus. Sie erledigen beispielsweise den internen und externen Schriftverkehr, entwerfen Präsentationen, beschaffen Büromaterial, planen und überwachen Termine, bereiten Sitzungen vor und organisieren Dienstreisen. Auch unterstützen sie die Personaleinsatzplanung, bestellen Material und kaufen externe Dienstleistungen ein. Zudem betreuen sie Kunden, wirken an der Auftragsabwicklung mit, schreiben Rechnungen und überwachen Zahlungseingänge. Kaufleute für Büromanagement übernehmen auch Aufgaben in Marketing und Vertrieb, in der Öffentlichkeitsarbeit und im Veranstaltungsmanagement sowie in der Personal- und in der Lagerwirtschaft. Im öffentlichen Dienst unterstützen sie Bürger/innen im Umgang mit der Verwaltung z.B. bei der Antragstellung, klären Anliegen und Zuständigkeiten und wirken an der Aufstellung des Haushalts- oder Wirtschaftsplanes mit.
Flexibilität ist wichtig, da in diesem Beruf teils schnell zwischen unterschiedlichen Tätigkeiten gewechselt werden muss. Auch Kunden- und Serviceorientierung ist notwendig, um auf Kundenanliegen angemessen einzugehen.

Gute Kenntnisse in Deutsch sind für den Schriftverkehr mit Kunden und Geschäftspartnern wichtig. Vertiefte Kenntnisse in Mathematik und den Grundrechenarten sind erforderlich, um Rechnungen zu erstellen oder Buchungen durchzuführen.

Ausbildungsvergütung (ab 01.03.2019):
im ersten Jahr: € 1.018,26

im zweiten Jahr: € 1.068,20

im dritten Jahr: € 1.114,02

zzgl. € 50,00 Lernmittelzuschuss je Ausbildungsjahr

Berufsschulunterricht:
Berufskolleg Konrad-Klepping in Dortmund

Berufsbegleitender Unterricht:
Studieninstitut Ruhr in Dortmund

Ausbildungsstellen:
Rathaus Europaplatz und Nebenstellen

 

Die Stadtverwaltung Castrop-Rauxel fördert in vielfältiger Hinsicht aktiv die Gleichstellung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir begrüßen daher Bewerbungen ausdrücklich unabhängig von Behinderung, kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Identität. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis zum 31. Mai 2019 an:
Stadt Castrop-Rauxel
Bereich Hauptverwaltung
Europaplatz 1
44575 Castrop-Rauxel

Zu den Bewerbungsunterlagen gehören:

  • das Bewerbungsschreiben
  • ein tabellarischer Lebenslauf
  • bei Schwerbehinderten: eine Kopie des Schwerbehindertenausweises
  • die letzten beiden (Halbjahres-)Zeugnisse
  • Schulabschlusszeugnis (wenn bereits ein Schulabschluss erreicht wurde)


Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse an, da ein Online-Bewerberverfahren durchgeführt wird.


Hinweis: bei Schülerinnen/Schülern der Höheren Handelsschule bitte zusätzlich das Zeugnis der Fachoberschulreife; bei Abiturienten alternativ die Übersicht über die Schullaufbahn.


Die Zeugnisse bitte als Kopien einreichen. Diese sollten aber von guter Qualität und vollständig sein. Die Schule, die das Zeugnis ausgestellt hat, und der erreichte Schulabschluss müssen auf der Kopie problemlos erkennbar sein.


Mit der Zusendung der Bewerbung erklären sich die Bewerber/innen gleichzeitig einverstanden, dass die erforderlichen Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens vorübergehend gespeichert werden. Verzichten Sie bitte auf Bewerbungsmappen, Schnellhefter oder Klarsichthüllen, da die Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden. Sofern Ihnen eine schriftliche Absage zugeht, werden Ihre Bewerbungsunterlagen drei Monate aufbewahrt und anschließend unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorschriften vernichtet. Die Unterlagen können hier bis zu diesem Zeitpunkt persönlich abgeholt oder gegen einen beigefügten frankierten Rückumschlag zurückgesandt werden.


Weitere Informationen erhalten Sie im Bereich Hauptverwaltung der Stadtverwaltung: Tel. 02305 / 106-2170, E-Mail ausbildung@castrop-rauxel.de

Ausbildungsangebot: Stadtinspektor-Anwärter/in (m/w/d)
Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt (Bachelor of Laws)

Beginn des Vorbereitungsdienstes: 01. September 2019
Dauer: 3 Jahre
Einstellungsvoraussetzungen:
  • Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife (nur der schulische Teil reicht nicht aus)
  • Deutsche Staatsangehörigkeit oder Staatsangehörigkeit eines Mitgliedsstaates der Eu-ropäischen Union

Tätigkeitsbeschreibung:
Beamte des gehobenen Dienstes bilden die mittlere bis obere Führungsebene und sind zu-nächst als Sachbearbeiter/in in den verschiedensten Bereichen der Stadtverwaltung einge-setzt. In ihrem Arbeitsgebiet, z. B. in den Bereichen Hauptverwaltung, Ordnungswesen, Fi-nanzen, usw. müssen sie die zahlreichen Gesetze sicher beherrschen und lebensnah und verständlich anwenden. Sie stehen häufig in direktem Kontakt mit den Bürgern und repräsen-tieren somit die Stadtverwaltung.

Wie verläuft der Vorbereitungsdienst?
Die Ausbildung (Vorbereitungsdienst) beginnt jeweils am 1. September und dauert drei Jahre. Kern der Ausbildung ist ein Studium an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung des Landes Nordrhein-Westfalen in Gelsenkirchen oder in Dortmund. Darin eingebunden sind mehrere Praxissemester, die in den verschiedenen Abteilungen der Stadtverwaltung absol-viert werden.
Das Studium vermittelt fachliche Kenntnisse in Bereichen wie Recht, Wirtschafts- und Finanzlehre sowie methodisches Wissen und Urteilsvermögen.
Das fachwissenschaftliche Studium schließt mit einer Bachelorarbeit einschl. eines Kolloqui-ums und einer mündlichen Schwerpunktprüfung ab. Weitere Angaben zum Studienverlauf erhalten Sie bei der Fachhochschule www.fhoev.nrw.de

Anwärterbezüge derzeit:
1.255,68 € + Familienzuschläge für den Ehegatten und Kinder

Ausbildungsstellen:
Rathaus Europaplatz

Beihilfen:
Zu den Aufwendungen im Krankheitsfall werden Beihilfen nach der Beihilfeverordnung für das Land Nordrhein-Westfalen gezahlt. Zusätzlich ist der Abschluss einer privaten Krankver-sicherung sinnvoll.
Alternativ kann der Vorbereitungsdienst auch im Beschäftigtenverhältnis erfolgen. Dies ist in erster Linie für Bewerber und Bewerberinnen interessant, die aufgrund der Altersbeschrän-kungen nicht mehr ins Beamtenverhältnis berufen werden können oder die Anforderungen an die Staatsangehörigkeit nicht erfüllen.

Die Stadtverwaltung Castrop-Rauxel fördert in vielfältiger Hinsicht aktiv die Gleichstellung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir begrüßen daher Bewerbungen ausdrücklich unabhängig von Behinderung, kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Identität. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis zum 31. Mai 2019 an:
Stadt Castrop-Rauxel
Bereich Hauptverwaltung
Europaplatz 1
44575 Castrop-Rauxel

Zu den Bewerbungsunterlagen gehören:

  • das Bewerbungsschreiben
  • ein tabellarischer Lebenslauf
  • bei Schwerbehinderten: eine Kopie des Schwerbehindertenausweises
  • die letzten beiden (Halbjahres-)Zeugnisse
  • Schulabschlusszeugnis (wenn bereits ein Schulabschluss erreicht wurde)

Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse an, da ein Online-Bewerberverfahren durchgeführt wird.

Hinweis: Die Zeugnisse bitte als Kopien einreichen. Diese sollten aber von guter Qualität und vollständig sein. Die Schule, die das Zeugnis ausgestellt hat, und der erreichte Schulabschluss müssen auf der Kopie problemlos erkennbar sein.

Mit der Zusendung der Bewerbung erklären sich die Bewerber/innen gleichzeitig einverstanden, dass die erforderlichen Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens vorübergehend gespeichert werden. Verzichten Sie bitte auf Bewerbungsmappen, Schnellhefter oder Klarsichthüllen, da die Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden. Sofern Ihnen eine schriftliche Absage zugeht, werden Ihre Bewerbungsunterlagen drei Monate aufbewahrt und anschließend unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorschriften vernichtet. Die Unterlagen können hier bis zu diesem Zeitpunkt persönlich abgeholt oder gegen einen beigefügten frankierten Rückumschlag zurückgesandt werden.

Weitere Informationen erhalten Sie im Bereich Hauptverwaltung der Stadtverwaltung: Tel. 02305 / 106-2170, E-Mail ausbildung@castrop-rauxel.de

Die Stadtverwaltung Castrop-Rauxel sucht zum 01.04.2020
 
Brandmeisteranwärter/innen (m/w/d)

für die Ausbildung in der Laufbahngruppe 1, 2. Einstiegsamt des feuerwehrtechnischen Dienstes. Die Ausbildung im Vorbereitungsdienst dauert 18 Monate.

Die Feuerwehr Castrop-Rauxel ist eine freiwillige Feuerwehr mit rund 130 hauptamtlichen Kräften, Dienststelle des Vorbeugenden Brandschutzes und führt neben dem Brandschutz den Rettungsdienst durch. Die einzustellenden Beamtinnen / Beamtenanwärter/innen sollen nach erfolgreich abgeschlossener Laufbahnausbildung im abwehrenden Brandschutz, in der technischen Hilfeleistung und im Rettungsdienst eingesetzt werden. Sie müssen sich bereit erklären, im Anschluss an den B1-Lehrgang die Ausbildung zum/zur Notfallsanitäter/in zu absolvieren.

Einstellungsvoraussetzungen sind:

  • eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem handwerklichen oder einem für den feuerwehrtechnischen Dienst geeigneten Beruf (z.B. Rettungsassistent/in, Notfallsanitäter/in, …),
  • ein qualifizierter Hauptschulabschluss (Fachoberschulreife),
  • eine gute gesundheitliche und sportliche Körperverfassung,
  • deutsche Staatsangehörigkeit oder eines EU-Mitgliedsstaates,
  • gültige Fahrerlaubnis der Klasse B oder C
  • mindestens Volljährigkeit.

Es ist wünschenswert, dass die Bewerber/innen Erfahrungen aus einer freiwilligen Feuerwehr und / oder eine rettungsdienstliche Ausbildung besitzen.

Die theoretische, gesundheitliche und körperliche Eignung werden im Rahmen von Eignungs- und Auswahltests festgestellt.

Im weiteren Auswahlverfahren wird ein zentraler Sporttest von der Stadtverwaltung Marl durchgeführt. Die schriftlichen Einladungen werden daher entsprechend von dort aus versandt. Mit der Zusendung Ihrer Bewerbung erklären Sie sich daher gleichzeitig einverstanden, dass die erforderlichen Daten im Rahmen des Auswahlverfahrens vorübergehend gespeichert, an die Stadtverwaltung Marl übersandt und von dort aus im Rahmen der Durchführung des Sporttests genutzt werden .

Die Stadt Castrop-Rauxel fördert in vielfältiger Hinsicht aktiv die Gleichstellung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir begrüßen daher Bewerbungen ausdrücklich unabhängig von Behinderung, kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Identität. Bewerbungen von Frauen werden nach den Bestimmungen des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt.
Die Bewerbung von Schwerbehinderten ist erwünscht, sofern von den Bewerbern/innen die besonderen gesundheitlichen Voraussetzungen für die Einstellung in die Beamtenlaufbahn des feuerwehrtechnischen Einsatzdienstes erfüllt werden.

Als Ansprechpartner stehen Herr Vogel, Tel. 02305/9473-100, Herr D. Hering, Tel. 02305/9473-110 und Herr Kanak, Tel. 02305/9473-130 zur Verfügung.

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum

31. Mai 2019

an den Bereich Feuerwehr und Rettungsdienst, Frebergstr. 1, 44575 Castrop-Rauxel oder bevorzugt per e-mail an jens.Kanak@castrop-rauxel.de.

Mit der Zusendung der Bewerbung erklären sich die Bewerber/innen gleichzeitig einverstanden, dass die erforderlichen Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens vorübergehend gespeichert werden. Verzichten Sie bitte auf Bewerbungsmappen, Schnellhefter oder Klarsichthüllen, da die Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden. Sofern Ihnen eine schriftliche Absage zugeht, werden Ihre Bewerbungsunterlagen drei Monate aufbewahrt und anschließend unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorschriften vernichtet. Die Unterlagen können hier bis zu diesem Zeitpunkt persönlich abgeholt oder gegen einen beigefügten frankierten Rückumschlag zurückgesandt werden.

Allgemeine Hinweise

Die Stadtverwaltung Castrop-Rauxel fördert in vielfältiger Hinsicht aktiv die Gleichstellung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir begrüßen daher Bewerbungen ausdrücklich unabhängig von Behinderung, kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Identität. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Mit der Zusendung der Bewerbung erklären sich die Bewerber/innen gleichzeitig einverstanden, dass die erforderlichen Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens vorübergehend gespeichert werden. Verzichten Sie bitte auf Bewerbungsmappen, Schnellhefter oder Klarsichthüllen, da die Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden. Sofern Ihnen eine schriftliche Absage zugeht, werden Ihre Bewerbungsunterlagen drei Monate aufbewahrt und anschließend unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorschriften vernichtet. Die Unterlagen können hier bis zu diesem Zeitpunkt persönlich abgeholt oder gegen einen beigefügten frankierten Rückumschlag zurückgesandt werden.

Die Bewerbungsfrist für einen Ausbildungsplatz ab Sommer 2019 ist abgelaufen.

Ausbildung bei der Stadtverwaltung

Initiativbewerbungen

Aufgrund der Haushaltssituation der Stadt Castrop-Rauxel erfolgt die Besetzung frei werdender Stellen hauptsächlich mit eigenem vorhandenen Personal. Soweit externe Einstellungen vorgesehen sind, sind die Angebote auf dieser Seite aufgeführt.

Bewerbungsunterlagen, die auf eigene Initiative eingeschickt wurden, können nur bei Beilage eines frankierten Rückumschlags zurückgesandt werden. Bewerber sollten die Unterlagen nicht in Plastik- oder Bewerbungsmappen übersenden, sondern nur Kopien schicken.

Praktika

Die verschiedenen Bereiche der Stadtverwaltung Castrop-Rauxel bieten immer wieder Praktikumsplätze für Schüler und Studenten an.

Informationen über aktuell freie Plätze und die Rahmenbedingungen für ein Praktikum bei der Stadt erfahren Sie in der Hauptverwaltung im Rathaus, Tel. 02305 / 106-2180 oder -2112, E-Mail praktikum@castrop-rauxel.de.

Bitte reichen Sie mit Ihren Bewerbungsunterlagen auch die unterzeichnete Datenschutzerklärung ein.