Stellenangebote | Stadt Castrop-Rauxel

Stellenausschreibungen

Castrop-Rauxel, die Europastadt im Grünen mit ca. 75.000 Einwohnern, liegt zwischen den Ruhrmetropolen Dortmund und Bochum und gehört zum Kreis Recklinghausen. Die Stadtverwaltung Castrop-Rauxel, ein moderner Dienstleister mit über 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, sucht folgende Kolleginnen und Kollegen:

Aktuelle Stellenangebote

Der Bereich Jugendförderung sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Aufgabe

Koordination des Kinder- und Jugendparlaments (m/w/d)

eine Teilzeitkraft für einen Umfang von 30 Wochenstunden. Die Eingruppierung erfolgt
in die Entgeltgruppe S 11b TVöD-SuED.

Das Kinder- und Jugendparlament in Castrop-Rauxel, das sich aus Vertreterinnen aller
Schulformen und Jahrgänge zusammensetzt, existiert seit rund 20 Jahren. Es ist zu
einer festen Institution in der Stadt geworden.

Neben eigenen Arbeitsgruppen (z.B. Spielraumforscher) und Foren, sind zwei
Mitglieder des KiJuPa stimmberechtigt im Jugendhilfeausschuss vertreten. Dort wird
regelmäßig über Aktionen und Entwicklungen Bericht erstattet. Ziel des KiJuPa ist es,
Kinder und Jugendliche ernsthaft am kommunalen Geschehen partizipieren zu lassen.
Sie sollen als eigenständige Persönlichkeiten wahrgenommen und akzeptiert werden
und befähigt werden, ihr Mitsprache-, Mitbestimmungs- und Mitwirkungsrecht in allen
sie betreffenden Angelegenheiten wahr zu nehrnen. Kindern und Jugendlichen sollen
demokratische Prozesse durch aktive und direkte Teilnahme nähergebracht werden.
Die Maßnahmen und Angebote sollen zur Selbstbestimmung befähigen und zu
gesellschaftlicher und politischer Mitverantwortung und zu sozialem Engagement
anregen und hinführen.

Die Stelle der Koordination bietet in diesern Zusammenhang neben der Anbindung an
ein erfahrenes und hilfsbereites Team, eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit einem
hohen Maß an Eingenverantwortung und Gestaltungsmöglichkeiten. Die Termine des
Kinder- und Jugendparlaments finden auch außerhalb der üblichen Öffnungszeiten der
Stadtverwaltung statt.

Tätigkeitsschwerpunkte sind:

  • regelmäßige Teilnahme an Arbeitskreisen auf Ebene des Kreis Recklinghausen
  • Kontakte, Austausch von Informationen, Entwicklung gemeinsamer Aktivitäten mit Kommunalpolitik, Schulen, Jugendeinrichtungen, Verbänden, Gruppen und lnitiativen, KiJuPas aus dern Kreis Recklinghausen und landesweit
  • Teilnahme an Teamsitzungen (Stadtteamsitzung, Sitzung des Team Jugendarbeit, Jahrestagung des Team Jugendarbeit)
  • Entwicklung, Organisation und Durchführung von bedarfs- und handlungsorientierten Aktionen und Veranstaltungen unter Beteiligung der Kinder und Jugendlichen, beispielsweise gegen politischen Radikalismus, Menschenverachtung und Demokratiefeindlichkeit, u.a. in Zusammenarbeit mit dem Stadtjugendring e.V.
  • Erstellung eines Jahresberichtes

Einstellungsvorrausetzung ist ein abgeschlossenes Studium der Sozialarbeit oder der
Sozialpädagogik.

Erwartet werden:
  • ein hohes Maß an kommunikativer Kompetenz, Dialogbereitschaft und Moderationskompetenz
  • selbstständige Arbeitsweise und Zuverlässigkeit
  • ein hohes Maß an zeitlicher Flexibilität und die Bereitschaft zu Diensten auch außerhalb der üblichen Arbeitszeiten der Stadtverwaltung
  • Begeisterung für Kinder- und Jugendpolitik sowie für politische Bildung
  • Kenntnisse kommunaler Strukturen
  • Kenntnisse in der Konzept- und Projektentwicklung
  • Erfahrung, Engagement und Offenheit in der Umsetzung von Kinder- und Jugendbeteiligung in der Jugendarbeit, Jugendhilfeplanung und Jugendpolitik
  • die Bereitschaft zur Teilnahme an Fortbildungen auf Landes- und Bundesebene zum Thema Beteiligung von Kindern und Jugendlichen

Als Ansprechpartnerin steht Ihnen Frau Idczak unter der Telefon-Nr. 02305/106-2574
zur Verfügung.

Die Stadtverwaltung Castrop-Rauxel fördert in vieffältiger Hinsicht aktiv die
Gleichstellung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir begrüßen daher Bewerbungen
von Frauen und Männern ausdrücklich unabhängig von Behinderung, kultureller und
sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Identität.
Bewerbungen schwerbehinderter bzw, gleichgestellter Menschen im Sinne des
Sozialgesetzbuchs IX sind ausdrücklich erwünscht.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Ausbildungs und Tätigkeitsnachweise) sind bis

09.10.2019

an die Stadt Castrop-Rauxel, Hauptverwaltung, Postfach 10 20 40, 44573 Castrop-Rauxel, oder per Mail an „Hauptverwaltung@Castrop-Rauxel.de" zu richten.

Mit der Zusendung der Bewerbung erklären sich die Bewerber/innen gleichzeitig
einverstanden, dass die erforderlichen Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens
vorübergehend gespeichert werden. Verzichten Sie bitte auf Bewerbungsmappen,
Schnellhefter oder Klarsichthüllen, da die Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen
nicht zurückgesandt werden. Sofern Ihnen eine schriftliche Absage zugeht, werden
Ihre Bewerbungsunterlagen drei Monate aufbewahrt und anschließend unter
Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorschriften vernichtet. Die Unterlagen können
hier bis zu diesem Zeitpunkt persönlich abgeholt oder gegen einen beigefügten
frankierten Rückumschlag zurückgesandt werden.

Ausbildung bei der Stadtverwaltung (für das Jahr 2020 ist die Bewerbungsfrist abgelaufen)

Allgemeine Hinweise

Die Stadtverwaltung Castrop-Rauxel fördert in vielfältiger Hinsicht aktiv die Gleichstellung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir begrüßen daher Bewerbungen ausdrücklich unabhängig von Behinderung, kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Identität. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Mit der Zusendung der Bewerbung erklären sich die Bewerber/innen gleichzeitig einverstanden, dass die erforderlichen Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens vorübergehend gespeichert werden. Bitte nutzen Sie bevorzugt die Online-Bewerbung.

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung über das in den Stellenangeboten jeweils hinterlegte Formular ein. Neben Ihrem Bewerbungsschreiben und Ihrem Lebenslauf können bis zu 10 weitere Anlagen übermitteln. Bei mehr als 10 Anlagen fassen Sie diese bitte vorher zusammen. Die Größe darf 10 MB pro Datei nicht überschreiten.

Aktuelle Ausbildungsstellen werden ebenfalls zu den jeweiligen Bewerbungsfristen auf dieser Seite veröffentlicht.

Bei postalischen Bewerbungen verzichten Sie bitte auf Bewerbungsmappen, Schnellhefter oder Klarsichthüllen, da die Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden. Sofern Ihnen eine schriftliche Absage zugeht, werden Ihre Bewerbungsunterlagen drei Monate aufbewahrt und anschließend unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorschriften vernichtet. Die Unterlagen können hier bis zu diesem Zeitpunkt persönlich abgeholt oder gegen einen beigefügten frankierten Rückumschlag zurückgesandt werden.

Initiativbewerbungen

Aufgrund der Haushaltssituation der Stadt Castrop-Rauxel erfolgt die Besetzung frei werdender Stellen hauptsächlich mit eigenem vorhandenen Personal. Es besteht jedoch grundsätzlich die Möglichkeit sich initiativ zu bewerben. Bitte nutzen Sie hierzu bevorzugt das Online-Formular. Soweit externe Einstellungen vorgesehen sind, sind die Angebote auf dieser Seite aufgeführt.

Bewerbungsunterlagen, die auf eigene Initiative in Papierform eingeschickt wurden, können nur bei Beilage eines frankierten Rückumschlags zurückgesandt werden. Bewerber sollten die Unterlagen nicht in Plastik- oder Bewerbungsmappen übersenden, sondern nur Kopien schicken.

Praktika

Die verschiedenen Bereiche der Stadtverwaltung Castrop-Rauxel bieten immer wieder Praktikumsplätze für Schüler und Studenten an.

Informationen über aktuell freie Plätze und die Rahmenbedingungen für ein Praktikum bei der Stadt erfahren Sie in der Hauptverwaltung im Rathaus, Tel. 02305 / 106-2180 oder -2112, E-Mail praktikum@castrop-rauxel.de.

Bitte reichen Sie mit Ihren Bewerbungsunterlagen auch die unterzeichnete Datenschutzerklärung ein.