Castrop-Rauxel.de aktuell

Bild
Einleitungstext

Alle Bereiche der Stadtverwaltung im Rathaus am Europaplatz sowie im Haus der Jugend und Familie an der Bochumer Straße und im Familienbüro auf Schwerin sind am Rosenmontag, 27. Februar, nur bis mittags erreichbar.

 
Bild
Einleitungstext

Für die Landtagswahl am 14. Mai und die Bundestagswahl am 24. September sucht die Stadtverwaltung wieder Wahlhelferinnen und Wahlhelfer. Rund 530 freiwillige Helfer werden am Wahlsonntag in den Wahllokalen und im Rathaus gebraucht.

 
Bild
Einleitungstext

Da der Stadtverwaltung im vergangenen Jahr die Plätze in der Großnotunterkunft des Landes an der Habinghorster Straße auf die städtische Zuweisungsquote angerechnet wurden, kamen deutlich weniger Flüchtlinge nach Castrop-Rauxel als 2015. Nach der Schließung der Großnotunterkunft Ende 2016 werden in Kürze auch wieder neue Zuweisungen einsetzen.

 
Bild
Einleitungstext

Bürgerinnen und Bürger, die einen Personalausweis oder Reisepass im Castrop-Rauxeler Bürgerbüro beantragt haben, können ab sofort online abfragen, ob ihr Dokument schon abholbereit ist.

 
Bild
Einleitungstext

Ende der 1960er Jahre gab es etwa 90 Sirenenstandorte in Castrop-Rauxel. Nach Ende des „Kalten Krieges“ gab der Bund den Warndienst auf. Neues Ziel ist es, ein landesweit umfassendes, reaktionsschnelles und zentral steuerbares Warnsystem zu entwickeln und vorzuhalten. Zur Zeit gibt es nur noch drei Sirenen im Stadtgebiet, bis Ende 2020 sind 25 neue Sirenenstandorte geplant.

 
Bild
Einleitungstext

Für weitere vier Jahre darf Castrop-Rauxel sich Fairtrade-Stadt nennen. 2009 gehörte Castrop-Rauxel zu den ersten fünf Städten in Deutschland, die den Titel Fairtrade-Stadt erhielten. Und nun wurde diese Zertifizierung schon zum zweiten Mal geprüft und verlängert. Mittlerweile sind 305 deutsche Kommunen Fairtrade-Städte; weltweit tragen etwa 2.000 Städte in 25 Ländern diesen Titel.

 
Bild
Einleitungstext

Die Emschergenossenschaft hat einen großen Meilenstein des Emscher-Umbaus auf und unter Castrop-Rauxeler Stadtgebiet erreicht: Der unterirdische Vortrieb des Abwasserkanals Emscher ist fertiggestellt. Die letzte Vortriebsmaschine fuhr Ende Juni in ihre Zielgrube am Wasserkreuz ein. Damit sind die rund 7.600 Meter des „Emscherschnellweges unter Tage“ in Castrop-Rauxel komplett verlegt. „Gebuddelt“ wird nun nur noch für den Stauraumkanal Industriestraße.

 


Neue Suche