Politik Verwaltung | Stadt Castrop-Rauxel

Castrop-Rauxel.de aktuell

Überschrift
Bundestagswahl am 26. September: Wahlhelfende gesucht
Bild
Zwei Wahlhelfer kippen eine Wahlurne gefüllt mit Stimmzetteln aus
Einleitungstext

Am Sonntag, 26. September, ist Bundestagswahl. Für die Durchführung dieser Wahl sucht die Stadt Castrop-Rauxel insgesamt 437 Wahlhelfende. Diese elementare politische Mitbestimmung stellt aus organisatorischer Sicht eine große Herausforderung dar, die die Kommune nur durch tatkräftige Mithilfe ihrer Bürgerinnen und Bürger am Wahltag bewältigen kann. Daher: Seien Sie dabei und werden Sie Wahlhelferin bzw. Wahlhelfer!

Fortsetzungstext

Wer kann Wahlhelfer*in werden? 

Um als Wahlhelfer*in eingesetzt zu werden, müssen Sie mindestens 18 Jahre alt sein und die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen. Des Weiteren muss Ihr dauerhafter Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland liegen.

Wie läuft mein Einsatz am Wahltag ab?

Wenn Sie Wahlhelfer*in in einem Wahllokal sind, dann sind Sie am Wahlsonntag von 7.30 Uhr bis nach Abschluss der Auszählung im Einsatz (im Schichtdienst). Hierbei wird versucht, soweit es möglich ist, Ihren Einsatzwunsch zu berücksichtigen und Sie wohnortnah in einem Wahllokal einzusetzen. Die Stadtverwaltung freut sich aber auch über flexible Wahlhelfer*innen, die nicht unbedingt ortsgebunden eingesetzt werden wollen.

Wie bereite ich mich auf meine Aufgabe vor? 

Mit Ihrer Einberufung zum Wahlehrenamt bekommen Sie ein Merkblatt mit allen Informationen zu Ihren Aufgaben. Für Wahlvorsteher*innen und deren Stellvertreter*innen wird die Stadt Castrop-Rauxel kurz vor der Wahl eine Schulung anbieten. 

Was bekomme ich für das Ehrenamt? 

Als eine Art Aufwandsentschädigung erhalten Wahlhelfende ein sogenanntes Erfrischungsgeld. Bei der Stadt Castrop-Rauxel sind die Erfrischungsgelder wie folgt gestaffelt:

  • Wahlvorsteher*in: 60 EUR
  • Stellvertretende*r Wahlvorsteher*in und Beisitzer*in: 50 EUR

Wie melde ich mich an?

Wer mitmachen möchte, wendet sich bitte an das Wahlbüro der Stadt Castrop-Rauxel, Tel. 02305 / 106-2211, -2215, E-Mail wahlbuero@castrop-rauxel.de

Auf Wunsch stellt das Wahlbüro einen Nachweis über die Tätigkeit als Wahlhelfer*in aus, um damit einen Impfanspruch bekräftigen zu können.