Veranstaltungen

Veranstaltungskalender

Titel
Vortrag „Menschenrechte im digitalen Zeitalter“
Bild
Referent Mike Karst
Kategorie
Lesungen/Vorträge
Veranstaltungsdatum
am 07.12.2017
Zeiten

19.00 Uhr

Inhalt

VHS-Vortrag über Datenschutz, Überwachung, Cyberwar, Meinungs- und Informationsfreiheit

Politiker diskutieren und streiten zurzeit auch über die neuen Herausforderungen der alle Lebensbereiche erfassenden Digitalisierung. Es geht nicht nur um technische Voraussetzungen, Möglichkeiten und die Kenntnisse im Umgang mit digitalen Medien, sondern auch um die Veränderungen in unserer Arbeitswelt und im Privatleben.

Mit Mike Karst (Foto) hat die VHS Castrop-Rauxel einen Experten auf dem Gebiet „Digitaler Wandel“ engagiert, der am Donnerstag, 7. Dezember, über das Thema „Menschenrechte im digitalen Zeitalter“ referiert.

Unsere Gesellschaft durchläuft derzeit verschiedene Veränderungsprozesse. Obwohl die digitale Revolution gerade erst beginnt, hat sie bereits jeden Lebensbereich erfasst. Das ist mit Stress und Anpassungszwang verbunden. Viele Bürger wollen wieder klare Grenzen und stärkere Strukturen. Der Nationalstaat, auch Religion oder ethnische Zugehörigkeit werden weltweit wieder stärker betont. Diese Veränderungen vollziehen sich auf sehr unterschiedliche Weise. Dabei zeigen sich Überlastungen gesellschaftlicher Strukturen. Auch dem Einzelnen fehlen adäquate Sozialtechniken, um mit dem vorhandenen Sinn- und Informationsüberschuss umzugehen.

Epoche des Misstrauens und der Unsicherheit

Als Ergebnis erfahren wir eine Epoche des Misstrauens und der Unsicherheit. Nationale und internationale Institutionen werden infrage gestellt und müssen sich neu beweisen. Die Politik hat noch keine Antworten auf diese Veränderungsprozesse gefunden.

Die Digitalisierung erfasst alle Funktionssysteme und Lebensbereiche. Neben Herausforderungen für die Privatsphäre sind auch alle anderen Menschenrechte betroffen. Welche Chancen und Risiken bietet die Digitalisierung für die Menschenrechte? Mehr Transparenz kann helfen beim Schutz für Menschenrechtsaktivisten, kann aber gleichzeitig eine Gefahr für die Privatsphäre sein. Durch das Internet gibt es eher Aufmerksamkeit für Missstände, kann aber auch die Menschenwürde gefährdet werden. Wie kann der Schutz der Menschenrechte im digitalen Zeitalter zukünftig gesichert werden? Es geht um 'digitale' Herausforderungen und Chancen für den Schutz der Menschenrechte vor dem Hintergrund der aktuellen politischen Diskussionen und Entwicklungen.

Mit sachlichen Diskussionen soll der Abend dazu beitragen, einen sinnvollen Umgang mit diesen Phänomenen zu finden.

Über den Referenten:

Mike Karst hat Politik, Philosophie und Ökonomik an der Universität Witten/Herdecke sowie Jura an der Universität zu Köln studiert. Sein Schwerpunkt lag dabei immer auf den Themen "Digitalisierung und gesellschaftlicher Wandel". Er hat sich in zahlreichen Initiativen engagiert, die sich mit den neu aufkommenden Fragestellungen zu "Datenschutz, Digitaler Öffentlichkeit und Demokratie" beschäftigt haben, und war Gründungsmitglied der Themenkoordinationsgruppe "Menschenrechte im digitalen Zeitalter" bei Amnesty International Deutschland.

Anmeldungen für seinen Vortrag nimmt die VHS in ihrer Geschäftsstelle, Widumer Straße 26, Tel. 02305 / 54884-10, E-Mail vhs@castrop-rauxel.de oder über die Internetseite www.vhs-castrop-rauxel.de Die Teilnahmegebühr beträgt 10 EUR und kann am Veranstaltungsabend gezahlt werden.

Veranstaltungsstätte
Bürgerhaus
Adresse

Leonhardstraße 4

Stadt
Castrop-Rauxel
Eintrittspreis von
Abgesagt wegen zu wenig Anmeldungen

QR-Code
Veranstaltungskalender
Hier können Sie eigene Veranstaltungen eintragen
Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung.
QR-Codes

Zu den Veranstaltungen wird (in der Detailansicht) ein sog. QR-Code eingeblendet. Dieser enthält alle wichtigen Veranstaltungseckdaten.

Mit einer QR-Code-Scanner App können Sie den Code mit ihrem Smartphone einscannen und so den Termin ohne viel Aufwand in ihren Kalender übertragen.