Veranstaltungen | Stadt Castrop-Rauxel

Veranstaltungen

Veranstaltungskalender

Titel
Tag des offenen Denkmals
Bild
Plakat Tag des offenen Denkmals 2021
Kategorie
Führungen
Veranstaltungsdatum
am 12.09.2021
Inhalt

Einmal im Jahr, immer am zweiten Sonntag im September, lädt Deutschlands größtes Kulturevent zur Entdeckungstour ein. Und auch in Castrop-Rauxel werden am Tag des offenen Denkmals, am Sonntag, 12. September, Türen zu denkmalgeschützten Bauten geöffnet und besondere Einblicke gewährt.

Ergänzend zur Ausstellung „Gesamtkunstwerke – Architektur von Arne Jacobsen und Otto Weitling in Deutschland“, die ab 6. September im gläsernen Ratssaalfoyer am Europaplatz zu sehen sein wird, bietet Florian Schrader, Denkmalpfleger der Stadt Castrop-Rauxel, am 12. September zwei Führungen am Stadtmittelpunkt an. Um 12.00 und um 14.00 Uhr können insbesondere Gäste, die sich für Architektur interessieren, den denkmalgeschützten Forumskomplex samt Rathaus, Stadt- und Europahalle neu entdecken. Treffpunkt ist vor dem Ratssaalfoyer.

Die Ausstellung Gesamtkunstwerke im Ratssaalfoyer ist am Tag des offenen Denkmals von 11.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Zu drei weiteren Veranstaltungen in Castrop-Rauxel lädt die VHS am Sonntag, 12. September, ein:

Ein morgendlicher “Zwei-Türme-Spaziergang“ unter der Leitung von regioguide Ulrike Mühle und Stadtarchivar Thomas Jasper führt vom Erinturm zum Hammerkopfturm. Es geht rund um die Castroper Altstadt, durch den Stadtgarten, über die Naturhindernisrennbahn und durch den Park Goldschmieding. Zu den Facetten des Denkmalschutzes gehören auch die Umnutzung von in der Zeit der Industrialisierung entstandenen Orten, ihre Geschichte und heutige ‚grüne‘, ökologische Bedeutung. Im Anschluss an den Spaziergang kann der Hammerkopfturm besichtigt bzw. auch bestiegen werden: er ist das älteste erhaltene Beispiel seiner Art in Westfalen und bietet neben einem Blick auf seine technischen Besonderheiten eine der besten Aussichten über Castrop. Treffpunkt für den “Zwei-Türme-Spaziergang“ ist um 10.00 Uhr am Erinturm im Erinpark.

Führungen durch den Hammerkopfturm bietet am Tag des offenen Denkmals ebenfalls der Erin-Förder-Turm-Verein Castrop-Rauxel e.V. an – gruppenweise zwischen 10.00 und 16.00 Uhr.

Besucherinnen und Besucher werden darauf hingewiesen, dass der Aufstieg im Inneren über steile und teilweise enge Gitterrosttreppen führt, die voraussetzen, dass man trittsicher und schwindelfrei ist. Eventuelle Wartezeiten für eine Besteigung des Hammerkopfturmes müssen mit eingeplant werden.

Um 13.30 Uhr beginnt eine etwa zweistündige Führung durch die Castroper Altstadt - ebenfalls unter der Leitung von Ulrike Mühle. Treffpunkt ist vor dem Bürgerhaus an der Leonhardstraße. Die Spuren der Geschichte Altcastrops reichen zurück bis ins 9. Jahrhundert, zu einem fränkischen Oberhof und der Entstehung der ersten christlichen Gemeinde. Der älteste und einzige alte Stadtkern Castrop-Rauxels ist aber vor allem geprägt durch die Zeit der Industrialisierung: dazu gehören zum Beispiel die bemerkenswerten Baudenkmale im Jugendstil und malerischen Historismus um den Marktplatz, vor allem die ehemaligen jüdischen Bürgerhäuser und das Reiterdenkmal; dazu gehört auch das älteste und bedeutendste Denkmal, die Lambertuskirche mit ihrem spätromanischen ‚Alten Teil‘ und dem Neubau vom Ende des 19. Jahrhunderts.

Das Schloss Bladenhorst können Interessierte dann von 16.00 bis 17.30 Uhr bei einer Führung mit dem Leiter des Stadtarchivs, Thomas Jasper, erkunden. Das heute direkt neben dem Rhein-Herne-Kanal gelegene Wasserschloss wurde 1266 erstmals urkundlich erwähnt und befindet sich in Privatbesitz. Es wurde von fünf Adelsgeschlechtern bis 1926 bewohnt - darunter die Familie von Viermundt, auf die die erhaltene Schlossanlage zurückgeht, die im 16. Jahrhundert im Stil der Renaissance erbaut wurde. Die Führung beginnt vor dem ältesten Teil der Anlage, dem mächtigen Torhaus mit seinem beeindruckenden Giebel. Die Adresse lautet Westring 346.
 
Alle Führungen sind kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Es gelten die aktuellen Regelungen der Coronaschutzverordnung NRW. Teilnehmen können Geimpfte, Genesene und negativ Getestete. Abstände und Maskenpflicht sind außerdem zu beachten.

„Sein & Schein - in Geschichte, Architektur und Denkmalpflege“

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz stellt den Tag des offenen Denkmals jedes Jahr unter ein Motto und bringt dadurch unterschiedliche Aspekte eines Denkmals zum Vorschein. 2021 lautet es „Sein & Schein - in Geschichte, Architektur und Denkmalpflege“. Bundesweit wird es, wie schon im vergangenen Jahr, auch ein digitales Programm am Aktionstag geben, das barrierefreie Denkmalbesuche möglich macht.

Weitere Informationen: www.tag-des-offenen-denkmals.de

Veranstaltungsstätte
Stadt Castrop-Rauxel
Stadt
Castrop-Rauxel
Preisinformationen

Eintritt frei


QR-Code
Kalendereintrag
Veranstaltungskalender
Hier können Sie eigene Veranstaltungen eintragen
Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung.
QR-Codes

Zu den Veranstaltungen wird (in der Detailansicht) ein sog. QR-Code eingeblendet. Dieser enthält alle wichtigen Veranstaltungseckdaten.

Mit einer QR-Code-Scanner App können Sie den Code mit ihrem Smartphone einscannen und so den Termin ohne viel Aufwand in ihren Kalender übertragen.