Städtepartnerschaften | Stadt Castrop-Rauxel

Städtepartnerschaften

Castrop-Rauxel und Europa - das gehört zusammen

Die wegweisende Europawahl 1950
Bereits am 16. Juli 1950 entschied sich die Bevölkerung in Castrop-Rauxel mit überwältigender Mehrheit in freier und geheimer Abstimmung bei einer 74-prozentigen Wahlbeteiligung mit 96 Prozent für die Aufgabe der eigenen Staatshoheit zugunsten eines Vereinten Europas. 1949 wurde die erste europäische Städtepartnerschaft geschlossen.

Plakat zur Europaabstimmung 1950Auszeichnung des Europarates 1962/1963
Seitdem wurde der Europäische Gedanke insbesondere durch eine Vielzahl von lebendigen Städtepartnerschaften weiterentwickelt und ist in Vereinen, Schulen, Kultur, Sport und Wirtschaft fester Bestandteil. Der Kommunalpolitische Ausschuss des Europarates verkündete am 19. September 1962, dass die Stadt Castrop-Rauxel neben den Städten Karlsruhe, Kassel und Celle für ihre Bemühungen um die europäische Idee die blaue Europafahne mit den 12 goldenen Sternen erhalten solle. Im Folgejahr, am 13. Oktober 1963, wurde die Fahne im Rahmen der Europäischen Kulturtage vom 12. bis zum 19. Oktober im damaligen Kino „Die Kurbel“ an der Oberen Münsterstraße schließlich übergeben. So wurde Castrop-Rauxel Europastadt. Hier finden Sie ein PDF zu den historischen Ereignissen.

Auszeichnung mit dem Theodor-Heuss-Preis
Der Theodor-Heuss-Preis wurde der Stadt Castrop-Rauxel und ihren Bürgerinnen und Bürgern am 11. März 1979 von der Stiftung Theodor-Heuss-Preis e.V. für ihr "beispielhaftes Engagement um die europäische Verständigung und ihre Bemühungen um Europa" im Rahmen eines großen Festaktes im Herkulessaal der Münchener Residenz aus den Händen der Vorsitzenden Frau Dr. Hildegard Hamm-Brücher verliehen. Den Festvortrag mit dem Thema "Bürgerengagement für Europa" hielt EG-Kommissar Guido Brunner anstelle des erkrankten Bundesaußenministers Hans-Dietrich Genscher.

Auch die Beauftragung des dänischen Architekten Arne Jacobsen im Jahr 1968 mit dem Bau des Forums am Stadtmittelpunkt als Ort administrativer sowie kultureller und gesellschaftlicher Zusammenkunft unterstützt den europäischen Gedanken.

NRW-Landesregierung zeichnet Castrop-Rauxel als Europaaktive Kommune aus

Europaaktive-Kommune2021_Auszeichnungsverleihung_211108_Maxhaus-Duesseldorf_IMG_0390_4Die Landesregierung hat das Europa-Engagement der Stadt Castrop-Rauxel im Jahr 2021 mit der unbegrenzt gültigen Auszeichnung "Europaaktive Kommune" geehrt. Weitere Informationen finden Sie auf der städtischen Homepage unter diesem Link.

Frieden, Freundschaft und Freiheit – diesen europäischen Dreiklang füllen unzählige Europa-Aktive aus der Castrop-Rauxeler Stadtgesellschaft gemeinsam mit den sieben Städtepartnern seit vielen Jahrzehnten mit Leben. Genau dieses Europa-Engagement hat das Land NRW am 8. November 2021 mit der zeitlich unbefristeten Auszeichnung „Europaaktive Kommune“ honoriert – und damit das große Europa-Jubiläum „60 Jahre Europastadt Castrop-Rauxel“ in den kommenden beiden Jahren bereits eingeläutet.

Bürgermeister Rajko Kravanja 
„Als überzeugten Europäer freut mich diese Auszeichnung ganz besonders“, sagt Bürgermeister Rajko Kravanja. „Sie ist eine große Ehre für unsere Stadtgesellschaft und sie zeichnet verdientermaßen das großartige Engagement der vielen europaaktiven Menschen in unserer Stadt und bei unseren europäischen Freundinnen und Freunden aus, mit denen wir auch in der Coronakrise eng – digital – verbunden sind. Und auch wenn die Coronapandemie vieles in den Hintergrund drängt, möchte ich alle Bürgerinnen und Bürger begeistern und einladen, unser großes Europa-Jubiläum 2022 und 2023 mit zu feiern und mit zu gestalten.“


Europajubiläum 2022 & 2023: 60 Jahre Europstadt Castrop-Rauxel

Zur Feier des 60. Jubiläums der Auszeichnung Castrop-Rauxels mit der Europafahne werden vielfältige Europaaktionen mit vielen Partner*innen geplant. 

Neujahrsempfang_200208_IMG_7564_modJahresauftakt 2022
Der für den 19. Februar 2022 geplante Neujahrsempfang des Bürgermeisters unter dem Motto „Castrop-Rauxel in Europa – Europa in Castrop-Rauxel“ stehen. 



Europa-Videoaktion_CASVideo-Aktion: Positive Statements zu Europa gesucht
Die Stadtverwaltung ruft alle Interessierten auf, bei einer Europa-Video-Aktion mitzumachen und ein kurzes, persönliches und positives Videostatement zu Europa zu erstellen. Der Zeitaufwand: 20 Sekunden. Dazu sollten folgende Anforderungen beachtet werden: 

  • Die Sätze im Video sollten entweder mit „Ich bin ein*e überzeugte*r Europäer*in, weil …“ oder „Castrop-Rauxel und Europa gehören zusammen, weil…“ beginnen. 
  • Das Video sollte im Querformat aufgenommen werden und darf eine Länge von höchstens 20 Sekunden haben. 
  • Die Stadtverwaltung bittet darum, das Video möglichst bei ausreichenden Lichtverhältnissen an einem ruhigen Ort aufzunehmen und es per E-Mail, bei Bedarf auch über Clouddienste, an europastadt@castrop-rauxel.de zu senden.
Zusammen mit den positiven Gedanken zu Europa im Video wird eine formlose schriftliche Einwilligung benötigt, dass das Video auf den Social-Media-Kanälen der Stadt Castrop-Rauxel mit dem Namen des Sprechers bzw. der Sprecherin (und ggf. der Funktion) unter den Hashtags #EuropastadtCastropRauxel, #60JahreEuropastadtCAS, #CASlovesEU veröffentlicht werden darf. Auf die Veröffentlichung besteht allerdings kein Anspruch.


Zirkus RatzeFatze_talentCAMPus_Casterix im MCHEuropa für Kinder
In den Sommerferien 2022 lädt das Großprojekt Europa-CASTERIX-Kinderferienprogramm vom 27. Juni bis 1. Juli und ein internationales Jugendcamp vom 3. bis zum 10. Juli junge Menschen aus Castrop-Rauxel und den Partnerstädten zu gemeinsamen Aktionen ein, die Europa greifbar machen und eventuell vorhandene Barrieren und Vorurteile abbauen. Beide Aktionen werden zusammen mit bis zu 5.000 Euro aus dem nordrhein-westfälischen Fördertopf „Europa bei uns zu Hause“ gefördert.


Stadtfest Demokratie 048Europa-Stadtfest
Als Höhepunkt des Jahres 2022 wird am 13. August von 11 bis 17 Uhr ein großes Europa-Stadtfest am Stadtmittelpunkt mit Europaangeboten verschiedenster Vereine, Organisationen und europäischer Initiativen stattfinden, inklusive attraktivem Bühnenprogramm, abwechslungsreichem Kinderfestbereich, internationalem Speisenangebot, Tag der offenen Tür im Rathaus und abendlichem, offiziellem Festakt ab 19 Uhr in der Stadthalle. Gruppen und Vereine, die sich am Europa-Fest beteiligen möchten, können sich weiterhin unter europastadt@castrop-rauxel.de melden.  


EuropafahnePoesie-Projekt: Schreiben Sie ein Gedicht!
Als prominentes Kunstprojekt soll die Gedichte-Ausstellung „Lyric of Europe / CAS-Poesie“, die bereits im Rahmen der Kulturhauptstadt 2010 erfolgreich durchgeführt wurde, mit neuen europäischen Schwerpunkten ergänzt und in überarbeiteter Form gezeigt werden. Als Herzstück werden im Sommer die Gedichte von 27 europäischen Poetinnen und Poeten in neuem Design in einer multimedialen Ausstellung präsentiert. Eine zweite Ausstellungsperiode in Castrop-Rauxels ältester Partnerstadt Wakefield ist angefragt. Doch nicht nur bekannte Dichterinnen und Dichter vermögen Emotionen in Versform zu kleiden – die Stadt ruft bereits jetzt alle Bürgerinnen und Bürger dazu auf, selbst geschriebene Gedichte zu den sechs Themenfeldern „Es ist unser Europa“, „Zur Bedeutung der Freundschaft“, „Völker und Verständigung“, „Ohne Grenzen“, „Vielfalt“ oder „Freiheit“ an europastadt@castrop-rauxel.de zu senden. Aus allen Einsendungen werden 60 Gedichte ausgewählt und in einer Gedichtallee im Stadtgebiet namentlich präsentiert, unterstützt von einem attraktiven Begleitprogramm. Auch ein gemeinsames Gedicht mit den Partnerstädten ist in Planung. Das Poesie-Projekt wird ebenfalls mit bis zu 5.000 Euro im Rahmen von „Europa bei uns zu Hause“ durch das Land NRW gefördert. 

Ausblick auf das Jahr 2023
Auch für das Jahr 2023 sind bereits größere Europa-Kulturprojekte geplant, deren Details zu gegebener Zeit veröffentlicht werden.

pixabay_teamwork-g2844d42ca_1280Stadtverwaltung ruft auf zur Beteiligung
Die Stadtverwaltung, die Volkshochschule, die Jugendzentren und das Kinder- und Jugendparlament freuen sich auf weitere Unterstützende und laden herzlich dazu ein, das zweijährige Festprogramm durch individuelle Ideen und Initiativen zu bereichern. Schulen, Kitas, Vereine, Organisationen und andere Aktive, die sich in den kommenden beiden Jahren am städtischen Festprogramm beteiligen möchten oder selbst Europa-Aktionen planen, werden herzlich gebeten, diese und eventuelle Unterstützungsbedarfe per E-Mail an europastadt@castrop-rauxel.de mitzuteilen, damit alle Aktivitäten gezielt gebündelt und vernetzt werden können.



Städtepartner der Stadt Castrop-Rauxel

Geschichte der Städtepartnerschaften

In den vergangenen mehr als sieben Jahrzehnten gab es unzählige inspirierende Begegnungen mit Castrop-Rauxels Partnerstädten. Die folgende Liste gibt einen Überblick über die Highlights des freundschaftlichen Miteinanders.

  • 1949 Erste Kontakte zur britischen Stadt Wakefield
  • 1950 Urabstimmung zum Vereinten Europa – als eine von drei deutschen Städten
  • 1951 Erster Jugendbesuch aus Wakefield und direkter Gegenbesuch in Wakefield
  • 1953 Castrop-Rauxel übernimmt die Patenschaft für Neurode
  • 1957 Erster Besuch einer Jugendgruppe aus Vincennes
  • 1960 10. regelmäßiger Jugendaustausch mit Wakefield
  • 1962 Verleihung der Europafahne vom Europarat in Straßburg
  • 1963 Europarat überreicht der Stadt Castrop-Rauxel die Europäische Urkunde
  • 1967 Europaschilder an Ortseingängen - als 2. Kommune in Deutschland -
  • 1972 Gründung eines Deutsch-Niederländischen Clubs
  • 1979 Verleihung des Theodor-Heuss-Preises
  • 1979 Feierlichkeiten „30 Jahre Städtepartnerschaft“ in Wakefield
  • 1983 Gründung der Deutsch-Finnischen Gesellschaft in Castrop-Rauxel
  • 1984 1150-Jahr-Feier der Stadt Castrop-Rauxel mit allen Partnerstädten
  • 1984 Delfter Woche in der Castroper Altstadt
  • 1984 Anglo-German Festival in Wakefield mit Wirtschafts- und Kulturausstellung
  • 1985 1. Deutsch-Finnischer-Städtepartnerschaftskongress in Castrop-Rauxel
  • 1989 Feier zur 40-jährigen Städtepartnerschaft mit Wakefield in der ASG-Aula
  • 1990 Offizieller Festakt zur 40-jährigen Städtepartnerschaft mit Delft
  • 1990 Erste Kontaktaufnahme zu Zehdenick
  • 1991 Offizielles Partnerschaftsabkommen mit Nowa Ruda in Castrop-Rauxel
  • 1993 Besuch einer großen Wirtschaftsdelegation aus Nowa Ruda in Castrop-Rauxel
  • 1997 Aufnahme von freundschaftlichen Kontakten zur italienischen Stadt Lucca
  • 1998 Erster Schüleraustausch in Nowa Ruda
  • 1998 Partnerschaftsvereinbarung von finnischem Landschaftsverband Savon Liitto und Bezirksregierung Münster in Kooperation mit Kuopio und Castrop-Rauxel
  • 1999 40-jährige Chor-Freundschaft "St. Louis Vincennes" und "St. Elisabeth“
  • 1999 IBA-Finale mit Beteiligung aller Partnerstädte
  • 1999 50-jähriges Bestehen der Städtepartnerschaft mit Wakefield
  • 2000 Offizielle Feierlichkeiten "50 Jahre JA zu Europa" mit allen Partnerstädten
  • 2000 Beendigung der Städtepartnerschaft mit Delft nach 50 Jahren
  • 2004 Ehrenurkunde der Robert-Bosch-Stiftung für deutsch-französisches Engagement
  • 2005 Teilnahme an Gedenkfeier zur Beendigung des II. Weltkrieges in Vincennes
  • 2005 40 Jahre Städtepartnerschaft Kuopio und Castrop-Rauxel
  • 2006 Fußball-WM „Public Viewing“ mit Gästen aus den Partnerstädten
  • 2007 Besuche zur Intensivierung der Kontakte zu Zehdenick, Nowa Ruda, Kuopio
  • 2008 Bäckerlehrlinge aus Vincennes/Castrop-Rauxel besuchen gemeinsam die Meisterschule
  • 2008 Städtepartnerschaftskongress in Mülheim mit Beteiligung Kuopios
  • 2009 50 Jahre Chorfreundschaft Vincennes/Castrop-Rauxel
  • 2010 Teilnahme Castrop-Rauxels an der EU-Konferenz in Nowa Ruda
  • 2010 „Europe … a poem“- Gedichteausstellung zum Kulturhauptstadt-Jahr
  • 2011 Festakt zum 50-jährigen Bestehen der Partnerschaft Vincennes/Castrop-Rauxel
  • 2012 Gründung des Deutsch-Griechisch-Türkischen Städtepartnerschaftsvereins
  • 2013 50 Jahre Europastadt / 50-jähriges Bestehen mit Vincennes
  • 2013 Gründung der Städtepartnerschaften mit Trikala und Zonguldak
  • 2015 Delegationsbesuch in Trikala und Spendenaktion für Krankenhaus/Apotheke
  • 2014 Teilnahme an EU-Konferenz in Ankara / Delegation besucht Zonguldak
  • 2014 Der Bürgermeister von Zonguldak besucht Castrop-Rauxel und die Region
  • 2015 Neue Europaschilder werden an Ortseingängen aufgestellt
  • 2015 Delegation und Tanzgruppe nehmen am Kultursommer in Zonguldak teil
  • 2016 Festakt zum 25-jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft in Nowa Ruda
  • 2016 Bürgerfahrt und Beteiligung am 800-jährigen Stadtjubiläum Zehdenick
  • 2017 Teilnahme Castrop-Rauxels mit vielen Aktionen am „Europatag in Vincennes“
  • 2017 Ärztinnen der Uni Zonguldak zum Informationsaustausch in Castrop-Rauxel
  • 2017 Bildungsprojekt mit Studentinnen aus Zonguldak in Castrop-Rauxel
  • 2017 Besuch einer offiziellen Delegation in Kuopio zur Aktivierung des Austausches
  • 2017 MdB Schwabe und offizielle Delegation besuchen Trikala
  • 2019 60 Jahre Chorfreundschaft Vincennes/Castrop-Rauxel
  • 2019 Wirtschaftsdelegation aus Zonguldak zu Gast in Castrop-Rauxel und Region
  • 2019 „1. European Open Golf Challenge“ mit Partnerstädten in Castrop-Rauxel
  • 2020 "70 Jahre JA zu Europa" - Jubiläumsempfang mit Live-Schaltungen und Jubiläums-Fest unter Coronabedingungen
  • 2021 "Digitalisierung in Trikala und Castrop-Rauxel: Ein digitales Freundschaftstreffen mit europäischen Synergieeffekten"
  • 2021 Besuch einer Bürgermeisterdelegation in Nowa Ruda zur Feier von 30 Jahren Städtepartnerschaft
  • 2021 Auszeichnung des Europa-Engagements der Stadt Castrop-Rauxel mit dem Siegel der Landesregierung NRW als "Europaaktive Kommune"
  • 2022/2023 Europajubiläum "60 Jahre Europastadt Castrop-Rauxel" mit vielfältigen Europa-Aktionen
Kontakt
Stadt Castrop-Rauxel
Europaplatz 1
44575 Castrop-Rauxel
In Karte anzeigen
Edith Delord
Beauftragte für Städtepartnerschaften
02305/35 60 713
E-Mail schreiben
vCard