Stadtinformation Kultur Freizeit | Stadt Castrop-Rauxel

Castrop-Rauxel.de aktuell

Bild
Einleitungstext

Seit dem 10. Oktober gilt der Kreis Recklinghausen mit einer Wochen-Inzidenz von über 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner als Risikogebiet. Damit gelten im Kreisgebiet laut der landesweiten Coronaschutzverordnung besondere Maßnahmen. Der Kreis Recklinghausen hat überdies in einer Allgemeinverfügung weitere ergänzende Schutzmaßnahmen angeordnet. Die aktuelle NRW-Coronaschutzverordnung sowie die Allgemeinverfügung des Kreises finden Sie hier.

 
Bild
Einleitungstext

Vor dem Hintergrund der aktuellen Pandemielage wird es in diesem Jahr keinen Weihnachtsmarkt in der Castroper Altstadt geben. Dazu haben sich die Stadt Castrop-Rauxel und der EUV Stadtbetrieb in Absprache mit den Kooperationspartnern der vergangenen Jahre entschlossen. Sie begegnen damit der erhöhten Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus zwischen den Weihnachtsmarktständen.

 
Bild
Einleitungstext

Im Namen der gesamten Stadtgesellschaft legten Bürgermeister Rajko Kravanja und Michael Eckhardt, Beigeordneter der Stadt Castrop-Rauxel und Ortsverbandsvorsitzender des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V., am Volkstrauertag (15.11.) zwei Kränze am Mahnmal für die Kriegstoten auf dem Waldfriedhof Bladenhorst nieder. „Wir stehen hier in ehrendem Gedenken an die Opfer von Gewalt und Hass in der Vergangenheit und verstehen diesen Tag auch als Mahnung für die Zukunft“, so Bürgermeister Rajko Kravanja in seiner Ansprache.

 
Bild
Einleitungstext

Um das Areal der einstigen Burg Henrichenburg weiter aufzuwerten, starten am Freitag, 9. Oktober, verschiedene Arbeiten. Mit Fördermitteln aus dem Landesprogramm „Dorferneuerung 2020“ werden unter anderem eine neue Wegebeleuchtung und punktuell inszenierende Beleuchtungselemente sowie Informationstafeln zur Burg Henrichenburg, Sitzbänke und Fahrradständer installiert.

 
Überschrift
Bild
Einleitungstext

Seit 1992 plant und setzt die Emschergenossenschaft das Generationenprojekt des Emscher Umbaus um. Ein Teil des Umbaus ist das Projekt „Emscherland 2020“, mit dem in Castrop-Rauxel künftig ein neues Naherholungsgebiet entstehen wird. Erfahren Sie hier mehr über das Projekt und die Baumaßnahmen.

 
Bild
Einleitungstext

Im Kampf gegen das Coronavirus zählt in Castrop-Rauxel das Für- und Miteinander. Dabei steht die Stadt zusammen mit allen Stadtteilen und allen Bürgerinnen und Bürgern. Um das Wir-Gefühl zu visualisieren, hängt seit Ende Juli das Banner „Castrop gegen Corona“ am alten Bunker in der Altstadt.

 
Bild
Einleitungstext

Quadratisch modern, reich bebildert und mit spannenden Rückblicken: So präsentiert eine neue Broschüre die Städtepartnerschaften der Stadt Castrop-Rauxel pünktlich zum Europa-Empfang am 16. Juli 2020. „Freundschaft in Europa… Castrop-Rauxel und seine Partnerstädte“ lautet der Titel, hinter dem sich 36 Seiten voller Geschichten und Impressionen zu den sieben aktuellen Städtefreundschaften verbergen.

 
Bild
Einleitungstext

Die Stadtverwaltung ist auch in der Corona-Zeit erreichbar: Online-Dienste unterstützen die kommunale Infrastruktur, stellen wichtige städtische Services zur Verfügung und erlauben trotz Kontaktverbot digital und bürgernah den Dialog zwischen den Bürgerinnen und Bürgern und der Stadt.

 
Bild
Einleitungstext

Das Castrop-Rauxeler Stadtarchiv verfügt über Zeitungsbestände seit 1875. Im Rahmen eines vom Land Nordrhein-Westfalen geförderten Projekts zur „Digitalisierung von historischen Zeitungen in Nordrhein-Westfalen“ wurden die mikroverfilmten Zeitungen des Stadtarchivs Castrop-Rauxel als besonders gut erhaltene Zeitungsquelle einer großen kreisangehörigen Stadt eingestuft und die im Zeitraum 1875 bis 1945 erschienenen Zeitungen nun digitalisiert.

 
Bild
Einleitungstext

Kommt es zu einem längeren Stromausfall, sind auch die meisten Telefonnetze nicht mehr erreichbar. Notrufe, ob im Festnetz oder per Mobilfunk, sind dann nicht mehr möglich. Hier greift im Kreis Recklinghausen das Konzept der sogenannten Notfall-Infopunkte. Die Feuerwehren haben im Kreis insgesamt 88 Orte festgelegt, darunter auch neun in Castrop-Rauxel, an denen die Bürger in Notfällen ihre Notrufe aufgeben können.

 
Bild
Einleitungstext

Ob es um aktuelle Themen und Meldungen der Stadt, Veranstaltungen und Aktionen, Neuigkeiten aus der Stadtbibliothek oder Informationen rund um das Thema Familie geht: Mit den Newslettern der Stadt Castrop-Rauxel und der Cas-APP bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

 
Bild
Einleitungstext

Mit einem neuen Knotenpunktnetz sollen Radfahrer die gesamte Metropole Ruhr erschließen können. Der Regionalverband Ruhrgebiet (RVR) stattet seit Juni das gesamte Ruhrgebiet mit entsprechenden Wegweisern aus. Auf Castrop-Rauxeler Stadtgebiet liegen gleich drei dieser Knotenpunkte.

 


Neue Suche