13. Änderung des Flächennutzungsplans Wohngebiet Dingener Straße | Stadt Castrop-Rauxel

13. Änderung des Flächennutzungsplans "Wohngebiet Dingener Straße"

Frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung vom 25. Juni bis 9. Juli 2021

Der Ausschuss für Bauen, Verkehr und Sport der Stadt Castrop-Rauxel hat in seiner Sitzung am 21.11.2019 beschlossen, für den Bereich „Wohngebiet Dingener Straße“ den Bebauungsplan Nr. 258 aufzustellen. Zur Einhaltung der Vorgaben gemäß § 8 Abs. 2 Satz 1 BauGB ist parallel die 13. Änderung des Flächennutzungsplans erforderlich.
 
Der räumliche Geltungsbereich der 13. Änderung des Flächennutzungsplans liegt im Ortsteil Dingen und umfasst den südlichen Teil des Geltungsbereichs des in Aufstellung befindlichen Bebauungsplans Nr. 258 „Wohngebiet Dingener Straße“. Das Plangebiet wird begrenzt durch
- den nördlichen Teil des brachliegenden Geländes des ehemaligen Zechenstandortes Graf Schwerin 3/4 im Norden,
- die Wohnstrukturen an der Schieferbergstraße im Westen,
- Waldflächen im Süden und Osten,
- sowie die Mengeder Straße im Südosten.
 
Die genauen Grenzen des Geltungsbereichs ergeben sich aus der beiliegenden Übersichtsskizze.

Übersicht_13

Im wirksamen Flächennutzungsplan 2025 der Stadt Castrop-Rauxel (2012) wird der Änderungsbereich als Fläche für Wald dargestellt. Der Abschnitt der Dingener Straße einschließlich der angrenzenden Flächen der Wohngebäude Dingener Straße 2-12 liegen gemäß dem Flächennutzungsplan ferner in einem Landschaftsschutzgebiet.

Über die 13. Änderung des Flächennutzungsplans sollen diese Darstellungen an die städtebaulichen Ziele des für den Bereich rechtskräftigen Bebauungsplans Nr. 27 (1969) bzw. des in Aufstellung befindlichen Bebauungsplans Nr. 258 „Wohngebiet Dingener Straße“ angepasst werden, die beide eine wohnbauliche Entwicklung des gesamten ehemaligen Zechenareals vorsehen. Über die Neuaufstellung des Bebauungsplans Nr. 258 sollen die mittlerweile nicht mehr zeitgemäßen Inhalte des Bebauungsplans Nr. 27 angepasst und die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Umsetzung eines modernen und nachhaltigen Wohnquartiers geschaffen werden. Übereinstimmend mit diesem Ziel soll die für den Änderungsbereich geltende Darstellung als Fläche für Wald in eine Wohnbaufläche (W) geändert werden. Die mit der Wohngebietsentwicklung einhergehende Inanspruchnahme von Waldflächen wird auf der Ebene der parallelen verbindlichen Bauleitplanung über die Durchführung eines Waldumwandlungsverfahrens ausgeglichen.

Nach § 3 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) wird der Öffentlichkeit Gelegenheit gegeben, sich über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung zu informieren. Die zur frühzeitigen Beteiligung bereitgestellten Unterlagen sind vom 25. Juni bis einschließlich 9. Juli 2021 (Auslegungsfrist) hier einsehbar.
 
Zudem besteht die Möglichkeit, die Planunterlagen während der o. g. Auslegungsfrist im oberen Foyer des Ratssaals im Rathaus der Stadt Castrop-Rauxel, Europaplatz 1 (Zugang im Bereich des Eingangs B) zu den allgemeinen Öffnungszeiten und zwar
 
montags, dienstags und donnerstags von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr und 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr,
mittwochs von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr und 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr und
freitags von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr
 
einzusehen.
 
Ausgehängt wird mit den Planunterlagen ein Hinweisschild mit den Telefonnummern der Beschäftigten des Bereichs Stadtplanung und Bauordnung und dem Hinweis, dass auf Wunsch die Gelegenheit besteht, direkt Auskunft über den Inhalt der Planung zu erhalten, Anregungen und Bedenken vorzubringen und diese mit den Beschäftigten der Stadtplanung zu erörtern.
 
Während des o. g. Beteiligungszeitraums kann die Öffentlichkeit Äußerungen und Stellungnahmen in das Verfahren einbringen. Dazu gibt es keine Formvorschrift – Äußerungen und Stellungnahmen können schriftlich, mündlich, elektronisch oder auf andere Weise an die Stadt Castrop-Rauxel, Bereich Stadtplanung und Bauordnung (61), weitergegeben werden.
 
Personenbezogene Daten werden zum Zwecke des Verfahrens gespeichert und verarbeitet. Die Speicherung und Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf der Grundlage des § 3 BauGB i. V. m. Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Weitergehende Informationen zum Datenschutz und Umgang mit personenbezogenen Daten sind auf der Internetseite der Stadt Castrop-Rauxel unter http://www.castrop-rauxel.de/buergerbeteiligung-bauen-datenschutz einsehbar.
 
Die Stadtverwaltung lädt ihre Bürger*innen ferner zu einem Online-Treffen „Geplantes Wohngebiet in Dingen“ am Mittwoch, 30. Juni 2021, 18.00 Uhr über das Videokonferenzprogramm „Zoom“ ein. Anknüpfend an den im Oktober 2019 bereits durchgeführten Bürgerdialog werden im Rahmen dieser Veranstaltung Vertreter*innen der Stadtverwaltung, des Investors und des Planungsbüros über den aktuellen Stand der Planung, dessen Ziel und Zweck und die voraussichtlichen Auswirkungen informieren sowie Fragen der Bürger*innen beantworten. Fragen können während der Online-Veranstaltung gestellt oder bereits im Vorfeld per E-Mail an stadtplanung@castrop-rauxel.de eingereicht werden. Über diese Zugangsdaten können die Bürger*innen ohne vorherige Anmeldung an dem Online-Treffen teilnehmen.
 
Die frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung gem. § 3 Abs. 1 BauGB wird hiermit öffentlich bekannt gemacht.

Download
Vorentwurf der 13. Änderung des Flächennutzungsplans