Bürgerdialog Dingen | Stadt Castrop-Rauxel

Wohngebiet Dingen

Geltungsbereich

Übersicht Lage Wohngebie 250 x 250Der ca. 1,9 ha große Geltungsbereich des Bebauungsplanes Nr. 258 liegt im Stadtteil Dingen und umfasst die Flächen des ehemaligen Steinkohlen-Bergwerks Graf Schwerin mit den beiden seinerzeit hier betriebenen Schachtanlagen 3 und 4. Das Gebiet liegt dabei eingebettet zwischen den Wohnstrukturen an der Schieferbergstraße im Nordwes-ten sowie den Wohngebäuden an der Dingener Straße im Südosten. Im Süden und Osten grenzen Waldflächen an das Gebiet an.
Er umfasst die folgenden Flurstücke in der Gemarkung Dingen, Flur 3: 146, 210 367, 368, 452, 453, 465, 479, 480, 488, 489.


Die bergbauliche Nutzung ist heute im Gelände kaum noch zu erkennen, da alle Betriebsgebäude abgerissen wurden. Die Schächte wurden verfüllt, mit einer Stahlbetonplatte abgedeckt und im Jahr 2013/ 2014 im Auftrag der Bergwerkseigentümerin gesichert.

Grundsätzlich ist auf der ehemaligen Schachtanlage Wohnbebauung möglich, wies der damalige Technische Beigeordnete Heiko Dobrindt im März 2018 im Ausschuss für Bürgerbeteiligung und Stadtteilentwicklung hin, „jedoch sei die Frage ungeklärt, ob die Fläche wirtschaftlich für einen Wohnbebauung aufbereitet werden könne“. Allgemein habe der Stadtteil Dingen nur geringe Erweiterungsmöglichkeiten für Wohnbebauung.

Historisches Luftbild
Historische Karte
Luftbild
Ergebnisse des Bürgerdialogs

Beim Bürgerdialog zum geplanten Wohngebiet in Dingen am 28. Oktober, 17.00 bis 20.00 Uhr, im Vereinsheim SV Dingen, Westheide 73, wurden folgende Bürgerwünsche stichpunktartig erfasst.

Geschossigkeit
  • maximal zweigeschossig


Abstände
  • mindestens 10 Meter Abstand zur angrenzenden Bebauung
  • Verschattung der angrenzenden Flächen/ Bebauung prüfen und vermeiden


Gestaltung des Wohnquartiers/ Gebäudetypologie
  • durchgrüntes Quartier
  • aufgelockerte Bebauung / geringe Dichte
  • geringer Versiegelungsgrad
  • wenige Häuser
  • Geländeversprung berücksichtigen
  • kein Garagenhof
  • großzügige Freiflächen <
  • Spielfläche



Infrastruktur
  • Durchfahrtsverkehr verhindern
  • keine Erschließung über die Schieferbergstraße (Anwohner Schieferbergstr.)
  • keine Erschließung über die Dingener Straße (Anwohner Dingener Str.)
  • Sanierung der Dingener Straße <
  • Parkplatzsituation prüfen; ausreichend öffentliche Stellplätze schaffen
  • prüfen, ob Straßen (v.a. Dingener Str.) den Baustellenverkehr aufnehmen können (Straßenzustand, Erschütterungen, Lärm)

Immissionen

  • keine Verschlechterung der aktuellen Lärmsituation
  • Sanierungsarbeiten verträglich abwickeln, um Anwohner vor Altlasten zu schützen

Bürgerdialog Dingen
Bürgerdialog Dingen
Bürgerdialog Dingen
Bürgerdialog Dingen

Downloads