Bürgerbeteiligung Bauen | Stadt Castrop-Rauxel

Bürgerbeteiligung Bauen

Diese Seite stellt dar, zu welchen baulichen Entwicklungen Sie Anregungen oder Stellungnahmen mitteilen können.

Dargestellt sind einerseits laufende Verfahren der Bauleitplanung mit der frühzeitigen Bürgerbeteiligung zu Beginn des Verfahrens und der förmlichen Bürgerbeteiligung zu einem bereits ausgereiften Entwurf.

Weiterhin werden hier einzelne Bauvorhaben eingestellt, die zum Beispiel als überörtliche Planfeststellungsverfahren zugelassen werden (z.B. Ausbau des Rhein-Herne-Kanals) oder Vorhaben, die einer Umweltverträglichkeitsprüfung bedürfen.

Aktuelles Vorhaben, dessen Pläne und Dokumente vom 30. Juli bis 30. August öffentlich ausliegt:

Kartenmaterial Nahmobilitätskonzept
KartenausschnittDie Stadtverwaltung hat am 5. Juni 2019 eine Bürgerwerkstatt zur Erstellung eines gesamtstädtischen Nahmobilitätskonzept durchgeführt. Hintergrund ist das Anliegen, dass die Stadt Castrop-Rauxel fußgänger- und fahrradfreundliche Stadt werden und der gleichnamigen Arbeitsgemeinschaft beitreten möchte. An der ersten Bürgerwerkstatt im Juni haben zahlreiche Bürger, aber auch Politiker und Vertreter verschiedener Organisationen teilgenommen. Arbeitsgrundlage waren dabei unter anderem verschiedene Themenkarten, die auch bei kommenden Arbeitsgesprächen und weiteren öffentlichen Veranstaltungen fortgeschrieben werden. Für die eigene Bearbeitung und das Einreichen von Ideen und Anmerkungen stellt die Stadt Castrop-Rauxel die Kartengrundlagen auf dieser Seite zur Verfügung. Die Ergebnisse können entweder bei der Verkehrsplanung der Stadt Castrop-Rauxel eingereicht oder bei einer der kommenden Veranstaltungen mitgebracht werden.

7. Änderung des Flächennutzungsplans, Planbereich: "Emscherland / Wasserkreuz"Übersichtsskizze
Der Planbereich der 7. Änderung des Flächennutzungsplans (FNP) liegt im Bereich des Durchlasses der Emscher unter dem Rhein-Herne-Kanal. Somit erstreckt sich der Planbereich über die Ortsteile Habinghorst und Henrichenburg im Bereich der Grenze zur Nachbarstadt Recklinghausen. Die Änderung umfasst eine Fläche zwischen dem Gewerbegebiet Henrichenburg, der A 2 und der Stadtgrenze zu Recklinghausen sowie ein Areal, in dem die Wartburginsel gelegen ist. Ausgehend von der Wartburginsel wird der östlich des Kanals gelegene Bereich von der Wartburgstraße und der Emscher umschlossen. Westlich des Kanals erstreckt sich der Bereich bis zur Stadtgrenze zu Recklinghausen. Im Süden endet er vor den Flächen eines landwirtschaftlichen Betriebs.

Bebauungsplan Nr. 256, Planbereich: "Emscherland / Wasserkreuz"

Übersichtsskizze

Der Planbereich des Bebauungsplans Nr. 256 liegt im Bereich des Durchlasses der Emscher unter dem Rhein-Herne-Kanal. Somit erstreckt sich der Planbereich über die Ortsteile Habinghorst und Henrichenburg im Bereich der Grenze zur Nachbarstadt Recklinghausen. Der Geltungsbereich des Bebauungsplans umfasst eine Fläche zwischen dem Gewerbegebiet Henrichenburg, der A 2 und der Stadtgrenze zu Recklinghausen sowie ein Areal, in dem die Wartburginsel gelegen ist. Ausgehend von der Wartburginsel wird der östlich des Kanals gelegene Bereich von der Wartburgstraße und der Emscher umschlossen. Westlich des Kanals erstreckt sich der Geltungsbereich bis zur Stadtgrenze zu Recklinghausen. Im Süden endet er vor den Flächen eines landwirtschaftlichen Betriebs.

Frühere öffentlich ausgelegte Bebauungspläne und Satzungen

6. Änderung des Flächennutzungsplans Planbereich "Südliche Altstadt" (Öffentliche Auslegung) 

6. Änderung FlächennnutzungsplanDer Planbereich der 6. Flächennutzungsplanänderung liegt im Ortsteil Castrop. Er befindet sich östlich der Schillerstraße und nordwestlich der Viktoriastraße und umfasst die Bereiche der Schulgrundstücke und des Bürgerhauses an der Leonhardstraße.

Bebauungsplan Nr. 242 „Südliche Altstadt“ (Öffentliche Auslegung)

242-Skizze_kleinDer räumliche Geltungsbereich des Bebauungsplans umfasst im Stadtteil Castrop einen Teil der Altstadt.


Bebauungsplan Nr. 255 "Kleine Lönsstraße" (öffentliche Auslegung)

Plan255Der räumliche Geltungsbereich des Bebauungsplans liegt im Ortsteil Castrop im Bereich westlich des Altstadtrings.


Satzung über die Aufhebung des Bebauungsplanes Nr. 113 Teil 1 Planbereich "Gewerbegebiet Habinghorst"

61 B113 Skizze

Der räumliche Geltungsbereich der Satzung über die Aufhebung des Bebauungsplanes liegt im Ortsteil Habinghorst im Bereich zwischen Rhein-Herne-Kanal und Wartburgstraße. Er umfasst den um die Straße 'Zum Düker' liegenden Teil des bestehenden Gewerbegebietes.

6. Änderung des Flächennutzungsplans Planbereich "Südliche Altstadt" (Frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung)

6 ÜbersichtsskizzeDer Planbereich der 6. Flächennutzungsplanänderung liegt im Ortsteil Castrop. Er befindet sich östlich der Schillerstraße und nordwestlich der Viktoriastraße und umfasst die Bereiche der Schulgrundstücke und des Bürgerhauses an der Leonhardstraße.

 


Bebauungsplan Nr. 253 "Gesundheitszentrum Grutholz" (frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung)

Der räumliche Geltungsbereich des Bebauungsplans liegt im Ortsteil Rauxel an der Grenze zum Ortsteil Deininghausen im Bereich östlich der B 235 und nördlich der Grutholzallee.


Bebauungsplan Nr. 226 Teil a, Planbereich "Castrop-Park Siemensstraße"

Der räumliche Geltungsbereich liegt in Habinghorst im Bereich des Sonderstandorts Siemensstraße.

 

 

 

 

 

 

 


Bebauungsplan Nr. 234, Planbereich "Schacht Fünf - Briloner Straße"

Der räumliche Geltungsbereich liegt im Rauxel Süd im Bereich nördlich der Pallasstraße.

 

 

 

 

 

 

 


Bebauungsplan Nr. 245, Planbereich "Wohnen an der Emscher"

Der räumliche Geltungsbereich liegt in Habinghorst an der Grenze zum Ortsteil Henrichenburg.

 

 

 

 

 

 

 

 

Satzung über die Zulässigkeit von Vorhaben im bebauten Außenbereich (Außenbereichssatzung) Nr. 004, Planbereich "Im Depot"

Der räumliche Geltungsbereich liegt in Borghagen am nordöstlichen Rand des Stadtgebietes zwischen Rhein-Herne-Kanal und der Stadtgrenze zu Waltrop.