Grün in der Stadt

Bild des Erinparks mit Löwenzahn im Vordergund

In welchem Umfang und in welcher Art und Weise in Zukunft öffentliche Grünflächen, Parkanlagen und Gewerbegebiete gepflegt werden können, wurde angesichts der Haushaltslage der Stadt Castrop-Rauxel und der personellen Situation des Bereichs Stadtgrün und Friedhofswesen überdacht.

2012 wurden in einer Organisationsuntersuchung die Aufgaben, die Größen der Grünflächen etc. und die Ressourcen der Stadtverwaltung analysiert und zu einigen Beispielen Handlungsempfehlungen entwickelt. Insgesamt wurde deutlich, dass eine qualitätsvolle Pflege aller Flächen durch die Stadtverwaltung nicht möglich ist. Hieraus ergibt sich die Notwendigkeit die Bedeutung der Flächen und Aufgaben zu kategorisieren und zu priorisieren.

Neben den Aspekten beispielsweise der Verkehrssicherheit, der Bedeutung für die Stadt und des poltischen Willens sollen auch Wünsche der Bürgerinnen und Bürger in das Grünflächenmanagement mit einbezogen werden.

Bürgeranregungen / Patenschaften

Alle Einwohner Castrop-Rauxels sind eingeladen dem Bereich Stadtgrün und Friedhofswesen Vorschläge zu machen, welche Grünflächen ihnen besonders wichtig sind. Auch Verbesserungsvorschläge für die Pflege oder das Angebot, eine Patenschaft für eine Grünfläche, ein Pflanzbeet o.ä. zu übernehmen, oder sonstige Anregungen nimmt die Stadtverwaltung gerne entgegen.

Online Formular für Ihre Anregungen / Patenschaftsangebote an den Bereich Stadtgrün und Friedhofswesen

Bitte benutzen Sie dieses Online-Formular für Ihr Anliegen.

Informationen zum Datenschutz

Formular: Umwelt












*Pflichfeld

Information für und Diskussion mit der Öffentlichkeit

Bürger, Unternehmer und andere Interessierte waren vor und während der Erstellung der Organisationgsuntersuchung zu drei Bürgerwerkstätten eingeladen, um die Zukunft der öffentlichen Grünpflege in Castrop-Rauxel zu diskutieren. Als Gesprächspartner standen der Technische Beigeordnete Heiko Dobrindt und Klaus Breuer, Leiter des Bereichs Stadtgrün und Friedhofswesen, sowie die Gutachterin der Organisationsuntersuchung Dipl. Ing. Dr. Anna Steidle zur Verfügung.