Wohnen Wirtschaft | Stadt Castrop-Rauxel

Castrop-Rauxel.de aktuell

Überschrift
Botschafter gesucht: Ausbildung zum „Emscher-Guide“
Bild
Renaturierte Emscher Foto Jannis Reichard EGLV
Einleitungstext

In Zusammenarbeit mit den Volkshochschulen Essen, Gelsenkirchen, Dinslaken und Unna bietet die Emschergesellschaft einen Zertifikatslehrgang zum „Emscher-Guide“ auch hier in Castrop-Rauxel an. Bis zum 20. Februar können sich interessierte noch anmelden und an insgesamt sieben Terminen über Orte entlang der Emscher und dem Emscherumbau informieren.

Fortsetzungstext

Der Fokus liegt auf Themen wie Ökologie und Mehrwert des Emscher-Umbaus, Wasserinfrastruktur oder partizipative Stadtentwicklung. Außerdem soll die Frage, wie das Wissen über die Emscher und ihren Umbau an andere interessierte Personen weitergegeben werden kann, erklärt werden.

Die Termine finden immer samstags von 10 bis 18 Uhr statt. Insgesamt umfasst der Lehrgang etwa 60 Unterrichtstunden und wird mit dem „Emscher-Guide“ Zertifikat abgeschlossen. Die Teilnahme an dem Lehrgang beträgt 90 Euro pro Person, dabei ist an allen Terminen für Verpflegung gesorgt.

Termine und Veranstaltungsorte sind:

  • 29. Februar: Emscherquellhof, Holzwickede
  • 14. März: Phoenix See, Dortmund-Hörde
  • 28. März: Hof Emschertal, Castrop-Rauxel
  • 25. April: Kläranlage Bottrop
  • 6. Juni: BernePark, Bottrop-Ebel
  • 20. Juni: Emscher-Haus, Essen
  • 18. Juli: Hof Emschermündung, Dinslaken

 

Über die Emschergenossenschaft

Die Emschergenossenschaft ist ein öffentlich-rechtliches Wasserwirtschaftsunternehmen. Sie wurde 1899 als erste Organisation dieser Art gegründet und kümmert sich seitdem unter anderem um die Unterhaltung der Emscher, um die Abwasserentsorgung und -reinigung sowie um den Hochwasserschutz. Seit 1992 plant die Emschergenossenschaft das Generationenprojekt Emscher-Umbau.

 

Mehr Informationen bietet die Internetseite der Emschergenossenschaft