Wohnen Wirtschaft | Stadt Castrop-Rauxel

Castrop-Rauxel.de aktuell

Überschrift
Rathaus unter Corona-Schutzauflagen und nach Terminvereinbarung geöffnet: Online-Terminvergabe im Bürgerbüro möglich
Bild
Rathaus Eingang B
Einleitungstext

Nach vorheriger Terminvereinbarung mit dem jeweiligen Bereich der Stadtverwaltung können Bürger*innen das Rathaus betreten. In diesem Zusammenhang dankt die Stadtverwaltung für Ihr Verständnis für alle bisher notwendigen Maßnahmen. 

Fortsetzungstext

Allgemeine Schutzmaßnahmen

Zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus ist das Rathaus für Besucher*innen ausschließlich über den Eingang B auf Forumsebene mit Zugangskontrolle zu betreten. Die Fahrstühle sind einzeln zu benutzen. Zu den Maßnahmen zählt vor allen Dingen das Abstandsgebot. Sollte dies vor allem in besonders publikumsintensiven Bereichen nicht eingehalten werden können, schützen sogenannte „Spuckwände“ aus Plexiglasscheiben beide Seiten.

Im Rathaus besteht auf den Fluren Maskenpflicht, bitte bringen Sie daher eine Maske mit.

Online-Services

Bürger*innen werden gebeten, Anliegen möglichst telefonisch, per Mail oder online zu erledigen. Dazu stehen Online-Angebote und viele PDF-Formulare zur Verfügung.

Bereiche der Verwaltung

Die einzelnen Bereiche der Stadtverwaltung sind für Ihr Anliegen und ggf. Terminanfragen telefonisch oder per E-Mail zu erreichen. Kontaktinformationen der Bereiche finden Sie in der Bereichsübersicht

Regelungen im Bürgerbüro

Das Bürgerbüro ermöglicht telefonisch oder online gebuchte Termine. Eine telefonische Terminbuchung ist weiterhin unter 02305 / 106-2333 möglich. Die offenen Sprechzeiten entfallen bis auf Weiteres.

Die Ausgabe von Ausweisen ist ebenfalls seit dem 20. April wieder möglich, allerdings findet diese ausschließlich mittwochs in der Zeit von 7.00 bis 12.00 Uhr sowie von 13.00 bis 15.00 Uhr statt. Hierfür ist eine vorherige Terminvereinbarung nicht nötig.

Zur Beantragung eines neuen Ausweisdokuments (Personalausweis oder Reisepass) ist zum Termin im Bürgerbüro ein biometrisches Lichtbild mitzbringen, das nicht älter als sechs Monate sein darf.

Regelungen im Standesamt

Im Standesamt ist ebenfalls ein termingebundener Service möglich, sodass vorab vereinbarte Termine wieder vor Ort stattfinden können. Das Standesamt weist darauf hin, dass die Teilnahme an Trauungen weiter eingeschränkt bleibt. Im Trauzimmer dürfen sich insgesamt 8 Personen aufhalten, also das Brautpaar mit 6 Gästen und dem/der Standesbeamt*in. Für die Gäste gilt während der gesamten Aufenthaltszeit bei der Trauung die Maskenpflicht.

Auch die Orte für die Ambiente-Trauungen sind geöffnet. Die Stadtverwaltung bittet um individuelle Rücksprache. Je nach Größe des Trauortes können unter Beachtung der Hygienevorgaben eine unterschiedlich beschränkte Anzahl an Gästen teilnehmen. 

Anwesenheitslisten sind für die Nachverfolgbarkeit von Infektionsketten auszufüllen.

Regelungen in der Ausländerbehörde und im Bereich Soziales

Termine in der Ausländerbehörde sowie im Bereich Soziales können vereinbart werden. Das Haus der Jugend und Familie ist telefonisch und per E-Mail erreichbar. Der Bereitschaftsdienst des Jugendamtes und des Ordnungsamtes bleiben bestehen. Auch die Notunterkünfte bleiben geöffnet.

Regelungen im Bereich Bauen

Im Bereich Bauen ist die Akteneinsicht in Haus-/Bauakten unter Beachtung der Auflagen aktuell mit mehreren Terminen gleichzeitig möglich, um stornierte Termine aufzuarbeiten. Grundsätzlich ist die Akteneinsicht nur mit einem Termin möglich, da die Akten bereitgestellt werden müssen. Termine können telefonisch unter 02305 / 106-2722 oder per E-Mail unter stadtplanung@castrop-rauxel.de vereinbart werden. Ab Donnerstag, 7. Mai, sind Termine ausschließlich für die Donnerstage zu vereinbaren (statt mittwochs). Zurückgestellte Interessenten werden kurzfristig durch die Verwaltung informiert. Der Zugang erfolgt über den Eingang B auf Forumsebene. Dort sollten Anliegen, Termin und Ansprechpartner genannt werden.
Die Unterschriften zur Eintragung von Baulasten werden seit dem 4. Mai wieder aufgenommen. Bürger*innen, die sich bezüglich Bauen sowie Baugenehmigungen in Castrop-Rauxel informieren möchten, können dies weiterhin telefonisch bei der Bauberatung. Auch die planerische Beratung erfolgt telefonisch. 

Städtische Corona-Hotline

Bei Fragen rund um die kommunalen Regelungen zum Thema Coronavirus können Castrop-Rauxeler Bürgerinnen und Bürger sich über die Hotline der Stadtverwaltung melden, 02305 / 106-2955, oder eine Mail schreiben an die Adresse service@castroprauxel.de