Wohnen Wirtschaft | Stadt Castrop-Rauxel

Castrop-Rauxel.de aktuell

Überschrift
Einladung zum 1. Digitalen Businessfrühstück
Bild
Kaffeebecher und Laptop, Bildnachweis: pixabay
Einleitungstext

Die Wirtschaftsförderung der Stadt Castrop-Rauxel lädt Unternehmerinnen und Unternehmer herzlich zum 1. Digitalen Businessfrühstück ein. Am Donnerstag, 8. Oktober, von 8.30 bis 10.30 Uhr trifft man sich in einem virtuellen Konferenzraum, und die Teilnehmenden können auswählen aus fünf verschiedenen Gesprächs- bzw. Beratungsangeboten.

Fortsetzungstext

Die Corona-Pandemie stellt alle Menschen vor enorme gesellschaftliche Aufgaben. Es gibt keinen Lebensbereich, der in den vergangenen Wochen und Monaten nicht neu gedacht werden musste. Das gilt für den privaten, öffentlichen und beruflichen Alltag. „Social Distancing“ verlangt allen viel ab.

In dieser besonderen Situation möchte die städtische Wirtschaftsförderung eine sichere Möglichkeit zum Austausch und Netzwerken anbieten. Dabei greift sie auf eine virtuelle Plattform der Firma ABP Induction aus Dortmund zurück. Das Unternehmen hat diese in den vergangenen Jahren entwickelt, deren Möglichkeiten sie zur weltweiten Kommunikation mit Mitarbeitenden, Kunden und Lieferanten nutzt. Gleichzeitig bietet diese Plattform auch Funktionen eines virtuellen Kongresszentrums, die beim Businessfrühstück nicht nur genutzt, sondern den Teilnehmenden auch vorgestellt wird.

Information und Beratung der Wirtschaftsförderung und der Agentur für Arbeit

Zudem erwarten die Teilnehmenden beim 1. Digitalen Businessfrühstück ein breites Informationsangebot der Wirtschaftsförderung sowie die Beratungsangebote der Agentur für Arbeit.

Lokales Portal "Castropolis"

Eine Gesprächsrunde über das Portal „Castropolis“ steht als dritte Möglichkeit zur Auswahl. Als zu Beginn der Corona-Krise nahezu alle Geschäfte schließen mussten, sank der Umsatz zunächst völlig weg, bis man sich damit behalf, einen kleinen eigenen Abhol- oder Lieferdienst einzurichten. Aber wie sollten die Kunden davon erfahren? Diese besonderen Dienstleistungen zu sammeln und stadtweit einheitlich auf einer Seite zusammenzufassen, war das Ziel von “Castropolis”. Dessen Initiator und Programmierer Nils Bettinger wird beim Businessfrühstück u.a. vorstellen, welche Potenziale Castropolis noch bietet, nachdem die Geschäfte im Zuge der Corona-Lockerungen wieder geöffnet sind.

Digitalsierung als Chance in der Pandemie

Das vierte Angebot des Businessfrühstücks ist ein Austausch mit dem Unternehmerpaar Katharina und Ricardo Pes, das seit 2009 zwei Praxen für Sprachtherapie und Logopädie in Habinghorst und Frohlinde betreibt. Ihr Thema ist die Chance zur Digitalisierung durch die Corona-Pandemie, und sie berichten aus eigener Erfahrung.

Businessknigge für das digitale Arbeitsleben

Abgerundet wird das Angebot durch Michael Braun, der einen digitalen Businessknigge vorstellen wird. Das Arbeiten mit virtuellen Meeting-Tools und digitalen Umgebungen zur Wissenskonstruktion hat in den letzten Monaten einen wahren Boom erfahren. Doch der Umgang ist nicht immer trivial: Michael Braun hat zehn wichtige Learnings zum Verhalten und Organisieren von Sessions zusammengestellt.

Anmelden und teilnehmen!

Anmeldungen mit der Angabe, welches der fünf Gesprächs- bzw. Beratungsangebote man wahrnehmen möchte, nimmt die Wirtschaftsförderung unter 02305 / 106-2325 oder wcr@castrop-rauxel.de entgegen. Im Anschluss erhalten die Teilnehmenden die Zugangsdaten für den Virtuellen Konferenzsaal, in dem dann ihre jeweilige Gesprächsrunde stattfinden wird.

Wir freuen uns auf Sie und ein gemeinsames digitales Erlebnis!