Castrop-Rauxel.de aktuell

Bild
Einleitungstext

Für die öffentliche Beleuchtung und Wartung der Anlagen im Stadtgebiet Castrop-Rauxel ist im Auftrag der Stadt bzw. des EUV Stadtbetriebes das Unternehmen innogy SE verantwortlich. Laterne aus? Defekte Straßenbeleuchtung kann einfach und schnell gemeldet werden!

 
Bild
Einleitungstext

Beinahe täglich gehen im Rathaus beim Bereich Ordnung und Bürgerservice Beschwerden wegen Lärmbelästigungen ein. Geltende Regelungen diesbezüglich sind offenbar nur noch wenig bekannt, weshalb die Stadtverwaltung alle Bürgerinnen und Bürger an die Nachtruhe und die Mittagsruhe erinnert.

 
Bild
Einleitungstext

Ab sofort ist der neue Kultur- und Sozialpass CAS-Pass für 2018 im Rathaus erhältlich. CAS-Pässe aus dem letzten Jahr bleiben noch gültig bis zum 31. Januar.

 
Bild
Einleitungstext

Nachdem der Bürgermeister und der Kämmerer den Haushaltsentwurf für 2018 eingebracht hatten, hat der Rat der Stadt ihn in seiner letzten Sitzung des Jahres am 30. November 2017 verabschiedet. Im "Rats- und Bürgerinformationssystem" finden Sie die Tagesordnung der Ratssitzung mit allen Sitzungsunterlagen.

 
Bild
Einleitungstext

Bei der Suche nach einem Kindergartenplatz ab August 2018 kommt in Castrop-Rauxel erstmalig der Kita-Navigator zum Einsatz. Mitte September ging der Kita-Navigator an den Start. Mit ihm können Eltern sich online über alle 38 Kindertageseinrichtungen in der Stadt informieren und ihre Kinder auch gleich in bis zu fünf Einrichtungen vormerken.

 
Bild
Einleitungstext

Die Castrop-Rauxel-APP kann ab sofort auch mit iPhones und iPads genutzt werden. „Mit der Cas-APP für IOS-Geräte erreichen wir nun endlich auch die zweite große Gruppe der Smartphone-Besitzer. So wird der Draht zwischen Verwaltung und Bürger nochmals ein deutliches Stück kürzer“, freut sich Bürgermeister Rajko Kravanja.

 
Bild
Einleitungstext

Allerbeste Nachrichten für Castrop-Rauxel gab es Anfang März aus Berlin: Der Bau der spektakulären Brücke „Sprung über die Emscher“ am Wasserkreuz wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit mit rund acht Millionen Euro gefördert. Die Urkundenübergabe im Rahmen des Wettbewerbs "Nationale Projekte des Städtebaus" erfolgte am 28. Juni in der Hauptstadt.

 


Neue Suche