Castrop-Rauxel.de aktuell

Bild
Einleitungstext

Besucher des Weihnachtsmarktes in der Castroper Altstadt erleben in diesem Winter eine Premiere: Eine überdachte Schlittschuhbahn und ein weihnachtliches Hüttendorf sind die zwei neuen Attraktionen auf dem Marktplatz. Zusammen mit dem Kulinarischen Adventszelt, das bereits zum 17. Mal einlädt und längst Kultstatus erreicht hat, und der Weihnachtsscheune auf dem Lambertusplatz sowie den „Himmlisch einkaufen“-Veranstaltungen präsentiert er sich 2017 mit neuem Konzept.

 
Bild
Einleitungstext

Allen Bürgern und Besuchern von Castrop-Rauxel wünscht die Stadtverwaltung eine wunderschöne Adventszeit! Zwischen Weihnachten und Neujahr ist die Stadtverwaltung geschlossen. Das betrifft auch die Stadtbibliothek, das Hallenbad und die VHS. Weitere Informationen...

 
Bild
Einleitungstext

Nachem der Bürgermeister und der Kämmerer den Haushaltsentwurf für 2018 in der letzten Ratssitzung eingebracht hatten, hat der Rat der Stadt ihn in seiner letzten Sitzung des Jahres am 30. November verabschiedet.

 
Bild
Einleitungstext

Bei der Suche nach einem Kindergartenplatz ab August 2018 kommt in Castrop-Rauxel erstmalig der Kita-Navigator zum Einsatz. Mitte September ging der Kita-Navigator an den Start. Mit ihm können Eltern sich online über alle 38 Kindertageseinrichtungen in der Stadt informieren und ihre Kinder auch gleich in bis zu fünf Einrichtungen vormerken.

 
Bild
Einleitungstext

Die Castrop-Rauxel-APP kann ab sofort auch mit iPhones und iPads genutzt werden. „Mit der Cas-APP für IOS-Geräte erreichen wir nun endlich auch die zweite große Gruppe der Smartphone-Besitzer. So wird der Draht zwischen Verwaltung und Bürger nochmals ein deutliches Stück kürzer“, freut sich Bürgermeister Rajko Kravanja.

 
Bild
Einleitungstext

Allerbeste Nachrichten für Castrop-Rauxel gab es Anfang März aus Berlin: Der Bau der spektakulären Brücke „Sprung über die Emscher“ am Wasserkreuz wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit mit rund acht Millionen Euro gefördert. Die Urkundenübergabe im Rahmen des Wettbewerbs "Nationale Projekte des Städtebaus" erfolgte am 28. Juni in der Hauptstadt.

 


Neue Suche