Startseite | Stadt Castrop-Rauxel

Castrop-Rauxel.de aktuell

Bild
Einleitungstext

Das Parkbad Nord an der Recklinghauser Straße 208 hat seit dem 1. Juni wieder geöffnet! Zum zweiten Mal in Folge ist die Freibadsaison weniger vom Wetter als vielmehr von der Infektionslage abhängig. Ein Hygienekonzept sowie ein Online-Ticketsystem machen den Besuch im Parkbad Nord auch im zweiten Sommer während der Corona-Pandemie wieder möglich. Seit dem 11. Juni befindet sich der Kreis Recklinghausen in Inzidenzstufe 1, da die Werte stabil unter 35 liegen. Somit entfällt, solange für den Kreis Recklinghausen die Inzidenzstufe 1 gilt, die Testpflicht für Freibadbesucher!

 
Bild
Einleitungstext

Vor dem Hintergrund der sinkenden Inzidenzen und der sich ergebenden Perspektiven in Castrop-Rauxel laden Politik und Verwaltung zum Runden Tisch "Handel.Gastronomie.Dienstleistung.Stadtteile" ein. Am Dienstag, 22. Juni, soll es ab 20.00 Uhr über die Online-Plattform Zoom darum gehen, welche Unterstützung sich die Wirtschaft von kommunaler Ebene jetzt wünscht und welche Ideen und Anregungen kurzfristig umgesetzt werden könnten.

 
Bild
Einleitungstext

Für den Kreis Recklinghausen und damit auch für Castrop Rauxel gelten seit dem 11. Juni aufgrund der stabilen 7-Tage-Inzidenz unter 35 die Regelungen der Coronaschutzverordnung der Inzidenzstufe 1. Bereits seit dem 2. Juni gelten weitreichende Lockerungen in Castrop-Rauxel, weil der Kreis sich mit einer Inzidenz unter 50 in Stufe 2 befand. Am 31. Mai begann in den Schulen des Kreises der Präsenzunterricht wieder für alle Schüler*innen. Seit dem 7. Juni sind die Kitas wieder im Regelbetrieb, d.h. die Stundenkürzung der Betreuungszeit entfallen und gruppenübergeifende Konzepte können wieder umgesetzt werden.

Termine für Schnelltests im Testzentrum am Stadtmittelpunkt können Sie hier vereinbaren: www.schnelltest-kreis-re.de. Für die dezentralen Teststellen hier: www.castrop-rauxel.de/schnelltest

 
Bild
Einleitungstext

Nach den Sommerferien geht die Neue Gesamtschule Ickern an der Waldenburger Straße mit 112 Schülerinnen und Schülern (Stand: April 2021) an den Start. Im ersten Schuljahr werden die vier Klassen das Nebengebäude beziehen. Als „bewegte Schule“ wird die neue Schule verstärkt Bewegungselemente in den schulischen Alltag integrieren. Sie wird ein Ort des gemeinsamen Lernens mit innovativen Konzepten sein. Dabei liegen die Schwerpunkte auf inklusivem Lernen, gesundem Aufwachsen und Kooperationen mit regionalen Partnern.

 
Bild
Einleitungstext

Fünfzig Seiten stark ist das Casterix-Ferienprogramm für die Sommerferien. Trotz Corona haben Jugendzentren, Organisationen und private Anbieter in den letzten Wochen eine ganze Menge Veranstaltungen zusammengestellt, immer mit der Hoffnung auf sinkende Inzidenzen und mit dem Blick auf das, was unter Coronabedingungen möglich ist. Dementsprechend wird das Großprojekt in den ersten beiden Ferienwochen dezentral in den Jugendzentren „im Kleinen“ stattfinden. Aber auch eine Vielzahl von Projekten, Tagesangeboten, Sportveranstaltungen, Ausflügen und zwei Ferienfreizeiten sind im Programm. 

 
Bild
Einleitungstext

Die Larven der Schmetterlingsart Eichenprozessionsspinner schlüpfen bald wieder. Seit einigen Jahren befallen die Raupen auch immer wieder Eichen im Stadtgebiet Castrop-Rauxel. Die Stadtverwaltung möchte frühzeitig davor warnen, die Raupen und Nester anzufassen oder gar selbst bekämpfen zu wollen.

 
Bild
Einleitungstext

Die Corona-Pandemie hat das Leben von Kindern und Jugendlichen drastisch und zum Teil nachhaltig verändert: Sowohl im Bildungsalltag als auch im Bereich der Hobby- und Freizeitaktivitäten sind die Möglichkeiten sozialer und kultureller Teilhabe nach wie vor stark eingeschränkt. Deshalb öffnet das Kulturbüro der Stadt Castrop-Rauxel, unterstützt von der Kulturgemeinde e.V., ab Mitte Juni eine Wundertüte voller „Kulturbonbons“. Die prickelnden Partizipationsangebote darin reichen thematisch von bildender Kunst über spannendes Theater bis hin zu moderner Musik. 

 
Bild
Einleitungstext

Projekte verwirklichen und neue Ideen für eine lebenswerte Stadt Castrop-Rauxel einbringen – das ist der Gedanke hinter dem Bürger*innenbudget. Ab sofort können Bürgerinnen und Bürger sowie Vereine oder Initiativen ihre Projekte für eine finanzielle Unterstützung aus dem Bürgerbudget vorschlagen. Dafür stellt der Rat der Stadt in diesem Jahr 37.500 Euro zur Verteilung bereit.

 
Bild
Einleitungstext

Hally-Gally-Kletter-Karusselle, Spieltürme mit Rutsche, Trampoline oder Kletterfelsen – Spielplätze bieten Kindern eine Fülle von sozialen, motorischen und geistigen Anreizen für eine gesunde Entwicklung. Gerade in der Coronazeit mit ihren notwendigen Beschränkungen möchte die Stadtverwaltung daher ausgewählte Spielplätze gemeinsam mit den Kindern aufwerten und weiterentwickeln. Dafür stellt sie 100.000 Euro für das Haushaltsjahr 2021 für neue Spielgeräte an drei Standorten zur Verfügung. Die Standorte wurden vorausgewählt – bei der Auswahl der Spielgeräte haben kleine Spielplatzexperten nun ein großes Mitspracherecht.

 
Bild
Einleitungstext

Um den Einsatz und Ausbau erneuerbarer Energien auch im privaten Bereich zu unterstützen und so den lokalen Beitrag zum Klimaschutz zu erhöhen, bietet die Stadt Castrop-Rauxel Hauseigentümern ab sofort finanzielle Anreize bei der Anschaffung einer Solarstrom-Anlage und stellt in diesem Jahr einen Förderbetrag in Höhe von insgesamt 50.000 EUR aus dem Energiefond dafür zur Verfügung.

 
Bild
Einleitungstext

Die Stadtverwaltung Castrop-Rauxel ist ein moderner Dienstleister und ein familienfreundlicher Arbeitgeber, der verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeiten anbietet. Die Stadt Castrop-Rauxel, die Europastadt im Grünen, liegt zwischen den Ruhrmetropolen Dortmund und Bochum und gehört zum Kreis Recklinghausen. Werden Sie eine/r von rund 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern!

 
Bild
Einleitungstext

Viele Eltern sind dem Appell der NRW-Landesregierung gefolgt und haben ihre Kinder vor dem Hintergrund der sehr hohen Infektionszahlen mit dem Coronavirus in den vergangenen Monaten zu Hause betreut, anstatt sie in die Betreuungseinrichtungen zu bringen. Ein Nebeneffekt dieser Kraftanstrengung sind nicht wahrgenommene Leistungen auch im Bereich der Verpflegung der OGS und der städtischen Kitas. Die Stadt Castrop-Rauxel möchte das Engagement der Familien finanziell mit der Erstattung der Essensentgelte für die Monate Februar, März und April würdigen.

 
Bild
Einleitungstext

Ein gutes und dauerhaftes Testangebot für alle Castrop-Rauxeler – das ist das Ziel der Corona-Teststrategie der Stadtverwaltung, um allen Bürger*innen einen direkten Zugang zu den vom Bund seit dem 8. März finanzierten wöchentlichen Schnelltests zu bieten. Dazu gehören ein kommunales Testzentrum zur Nutzung mit PKW und Online-Terminbuchung und ein kommunales Buchungsportal für lokale, dezentrale Teststellen.

 
Bild
Einleitungstext

Aktuell läuft die erste große Bewertungsaktion, in der alle Kinder und Jugendlichen herzlich eingeladen sind, sämtliche Spielplätze im Stadtgebiet zu beurteilen. Dazu sind an den Spielplatz-Eingängen Plakate mit einem QR-Code zu finden, über den ein Bewertungs-Tool eines Castrop-Rauxeler Unternehmens erreicht wird. Online kann der jeweilige Spielplatz dann mit einem von vier unterschiedlichen Smileys bewertet werden.

 
Bild
Einleitungstext

Eine neue Landmarke mit einzigartiger Optik soll sie werden, die Brücke „Sprung über die Emscher“, die am Wasserkreuz im Norden der Stadt entsteht. Der Baustart für die spektakuläre Fußgänger und Radfahrerbrücke über den Rhein-Herne-Kanal und die Emscher ist erfolgt, die Fertigstellung ist für Sommer 2022 geplant. Für den Brückenbau müssen die Wartburgstraße teilweise und der Kanalradweg im Umfeld des Wasserkreuzes komplett gesperrt werden. Umleitungen sind entsprechend ausgeschildert.

 


Neue Suche