Castrop-Rauxel.de aktuell

Überschrift
Befragung zur Fortschreibung des Mietspiegels
Bild
Ansichten von Häusern
Einleitungstext

Mittels einer Umfrage erhebt die Stadtverwaltung derzeit Daten zur Fortschreibung des Mietspiegels für das Stadtgebiet. Bei der Erstellung ist es wichtig, eine möglichst breite Datenbasis auswerten zu können, weshalb sich so viele Mieter und Vermieter wie möglich aktiv an der Datenerhebung beteiligen sollen.

Teilnahmevoraussetzung ist, dass entweder der Mietvertrag ab dem 1. Januar 2012 abgeschlossen oder die Miete ab dem 1. Januar 2012 erhöht wurde. Die Mieten preisgebundener Sozialwohnungen können nicht berücksichtigt werden.

Fortsetzungstext

Der schnellste und einfachste Weg: Online können Mieter und Vermieter die Umfrage unter umfragen.castrop-rauxel.de ausfüllen.

Als pdf-Datei steht sie auch unten auf dieser Seite zur Verfügung. Bei einer An- oder Ummeldung des Wohnsitzes erhalten Bürger den Erfassungsbogen auch im Bürgerbüro.

Außerdem geben der Deutsche Mieterbund Dortmund e.V., Geschäftsstelle Castrop-Rauxel, Obere Münsterstraße 1, der Haus und Grund Eigentümerverein Castrop-Rauxel e.V., Wittener Straße 56, der Haus-, Grund- und Wohnungseigentümerverein Castrop-Rauxel und Umgebung e.V., Glückaufstraße 64, die Verbraucherzentrale NRW, Geschäftsstelle Castrop-Rauxel, Mühlengasse 4 sowie der Mieterverein Dortmund und Umgebung e. V., Kampstraße 4 in Dortmund den Erfassungsbogen aus.

In diesen können Mieter und Vermieter Daten zu in den letzten vier Jahren neu abgeschlossenen Mietverträgen eintragen. Es sind diverse Angaben festgelegt, die benötigt werden, um eine sachgerechte Eingruppierung der Wohnungen durchzuführen und plausible Mietspreisspannen zu ermitteln.

Datenschutz gewährleistet

Die Teilnahme ist freiwillig. Der Datenschutz ist dabei gewährleistet. Alle Angaben werden vertraulich behandelt, ausschließlich für die Erstellung des Mietspiegels verwendet, nicht an Dritte weitergegeben und gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Mietspiegelerstellung benötigt werden.

Mieter haben durch den Mietspiegel eine zuverlässige Grundlage, um Mietforderungen zu überprüfen. Vermieter verfügen mit dem Mietspiegel über ein aussagekräftiges Instrument zur Bewirtschaftung ihres Wohnungsbestandes. Als Orientierungshilfe für alle Beteiligten leistet der Mietspiegel einen wesentlichen Beitrag, um langwierige und teure gerichtliche Auseinandersetzungen um die zulässige Miethöhe zu vermeiden. In Castrop-Rauxel wird der Mietspiegel unter Moderation der Stadtverwaltung von Interessenvertretern der Vermieter und der Mieter gemeinsam erstellt und von der Stadt herausgegeben.

Rückgabe der Fragebögen

Zurückgegeben werden können die Erfassungsbögen beim Bereich Vermessung und Geoinformation der Stadtverwaltung, Europaplatz 1, Tel. 02305 / 106-2747, Fax 02305 / 106-2767, E-Mail geoinformation@castrop-rauxel.de.

Der Deutsche Mieterbund Dortmund e.V., Obere Münsterstraße 1, der Haus und Grund Eigentümerverein Castrop-Rauxel e.V., Wittener Straße 56, der Haus-, Grund- und Wohnungseigentümerverein Castrop-Rauxel und Umgebung e.V., Glückaufstraße 64, die Verbraucherzentrale, Mühlengasse 4, und der Mieterverein Dortmund und Umgebung e. V., Kampstraße 4 in 44137 Dortmund nehmen die ausgefüllten Fragebögen ebenfalls entgegen.

Vielen Dank für Ihre Teilnahme!



Warnung vor markantem Wetter (STURMBÖEN)
Amtliche WARNUNG vor STURMBÖEN für den Zeitraum ab 23.02.2017 13:48 Uhr -24.02.2017 08:00 Uhr