Castrop-Rauxel.de aktuell

Überschrift
Bundestagswahl 2017: Das vorläufige amtliche Wahlergebnis für Castrop-Rauxel
Bild
Balkendiagramm Wahlergebnis Zweitstimme
Einleitungstext

Deutschland hat am 24. September einen neuen Bundestag gewählt. Das Wahlergebnis der Stadt Castrop-Rauxel fiel, was die Stimmen für SPD und CDU betrifft, anders aus als auf Bundesebene. Bei den Zweitstimmen entfielen 33,71 Prozent auf die SPD und 28,38 auf die CDU. Die AfD wurde mit 11,83 Prozent drittstärkste Kraft. Als Direktkandidat zieht Frank Schwabe (SPD) mit 41,47 Prozent der Stimmen erneut in den Bundestag ein. Die Wahlbeteiligung lag bei 71,98 Prozent.

Fortsetzungstext

 

 

 

 

Erststimmen

  • Frank Schwabe (SPD): 41,47 Prozent (2013: 47,62 Prozent)
  • Michael Breilmann (CDU): 30,34 Prozent (2013: 32,64 Prozent für Philipp Mißfelder)
  • Steffen Michel Sigmar Christ (AfD): 11,00 Prozent (2013: 3,31 Prozent für Ulrich Wolinski)
  • Jan Matzoll (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN): 4,13 Prozent (2013: 4,70 Prozent für Sebastian Oehler)
  • Erich Karl Burmeister (DIE LINKE): 5,93 Prozent (2013: 6,02 Prozent)
  • Anne Krüger (FDP): 6,95 Prozent (2013: 1,75 Prozent für Mathias Richter)
  • Yvonne Adamski (MLPD): 0,19 Prozent (2013 kein MLPD-Kandidat)

Zweitstimmen

  • SPD: 33,71 Prozent (2013: 41,82 Prozent)
  • CDU: 28,38 Prozent (2013: 32,14 Prozent)
  • AfD: 11,83 Prozent (2013: 4,52 Prozent)
  • FDP: 9,45 Prozent (2013: 3,15 Prozent)
  • DIE LINKE: 7,16 Prozent (2013: 6,88 Prozent)
  • BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN: 5,19 Prozent (2013: 6,06 Prozent) 

Insgesamt 57.576 Castrop-Rauxelerinnen und Castrop-Rauxeler waren wahlberechtigt. Die Castrop-Rauxeler Wahlbeteiligung lag bei 71,98 Prozent und damit über der Wahlbeteiligung bei der Bundestagswahl 2013, als 70,05 Prozent der Castrop-Rauxeler von ihrem Wahlrecht Gebrauch machten. 

Das vorläufige amtliche Wahlergebnis aus Castrop-Rauxel lag am Wahlabend um 22.29 Uhr vor. Das Wahllokal 16.2 im Gemeindezentrum St. Lambertus lieferte das letzte noch fehlende Ergebnis. Bereits um 18.35 Uhr übermittelte das Wahllokal 3.2 im Melanchthonhaus in Ickern als erstes die Auszählungsdaten. 

Insgesamt waren am Wahlsonntag 536 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer in 64 Wahllokalen und elf Briefwahlbezirken sowie 40 städtische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Rathaus im Einsatz.

Die Stadt Castrop-Rauxel gehört zum Wahlkreis 121 Recklinghausen I, gemeinsam mit Waltrop und Recklinghausen. Neben den sieben Einzelkandidaten, die mit der Erststimme gewählt wurden, standen für die Zweitstimme bundesweit 23 Parteien zur Wahl, bei der Bundestagswahl 2013 waren es 22.

Weitere Informationen zur Bundestagswahl in Castrop-Rauxel



Wetterwarnungen

Derzeit sind keine Wetterwarnungen bekannt.