Castrop-Rauxel.de aktuell

Überschrift
Interreligi÷ser Kalender 2018 ist erschienen
Bild
Pongal-Fest
Einleitungstext

Castrop-Rauxel ist vielfältig, ganz Nordrhein-Westfalen ist vielfältig. Und diese Vielfalt bringt auch der Interreligiöse Kalender, den das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW jährlich herausgibt, zum Ausdruck.

Fortsetzungstext

Neben den Feiertagen von Christen, Juden, Muslimen, Aleviten, Bahhái, Buddhisten, Hindus und altorientalischen Christen (Syrisch-Orthodoxe, Koptisch-Orthodoxe und Armenisch-Apostolische Kirche) enthält er 2018 zum ersten Mal auch die Festtage der yezidischen Glaubensgemeinschaft (Jesiden, die aus Nordirak, Nordsyrien und dem Südosten der Türkei stammen). Informative Erläuterungen zu den verschiedenen Feiertagen liefert er außerdem.

Exemplare im Rathaus erhältlich

Als Wandkalender im Format DIN A1 können Interessierte sich kostenlos ein Exemplar bei der Integrationsbeauftragten der Stadt Castrop-Rauxel, Ayla Dalkilinc, im Rathaus, Zimmer 249, abholen oder telefonisch unter 02305 / 106-2189 oder per Mail an integrationsbeauftragte@castrop-rauxel.de bestellen.

Wertschätzung anderer Religionen und Kulturen

„Es ist eine große religiöse, vielleicht auch kulturelle Wertschätzung, wenn man an seine Freunde, Kollegen oder Nachbarn anderer Glaubensrichtungen an deren Feiertagen denkt und ihnen ein frohes Fest wünscht“, weiß Integrationsbeauftragte Ayla Dalkilinc und macht auf die vielen religiösen Besonderheiten aufmerksam.

Zum Beispiel richtet sich das wichtigste islamische Fest, das „Opferfest“, nach dem islamischen Mondkalender. Es ist deshalb in unserem gregorianischen Kalender kein jährlich feststehendes Datum und muss jedes Jahr neu umgerechnet werden. „Ein Blick in den Interreligiösen Kalender ist da eine ganz gute Orientierung“, erklärt Ayla Dalkilinc.

Pongal-Fest wird auch in Castrop-Rauxel gefeiert

Am kommenden Wochenende, 13. bis 15. Januar, ist das hinduistische Pongal-Fest, das in Castrop-Rauxel viele Familien aus dem tamilischen Kulturkreis als religionsübergreifendes Erntedankfest feiern. Am Sonntag, 14. Januar, kommt der Familienkreis zusammen, und oft wird die Feier mit dem Besuch eines Tempels in einer der Nachbarstädte verbunden. Und am Samstag darauf, 20. Januar, findet dann die jährliche große Feier der tamilischen Schule „Tamilalayam“ in Castrop-Rauxel statt, an der auch die Integrationsbeauftragte teilnehmen wird.

Beim Pongal-Fest wird der Natur für die reiche Ernte gedankt. An einer Feuerstelle wird ein großer Topf mit Getreide und Milch überkocht - Pongal heißt „überkochend“ - und anschließend als Süßspeise gemeinsam gegessen. Das Überkochen hat eine traditionelle Bedeutung und steht für Glück und Überschuss. In Castrop-Rauxel feiert die tamilische Gemeinde zudem mit einem bunten Kulturprogramm mit Tanz, Gesang und Erzählungen.

Der Interreligiöse Kalender steht auch online und zum Download zur Verfügung auf der Internetseite des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW: www.mkffi.nrw/interreligioeser-kalender