Castrop-Rauxel.de aktuell

Überschrift
Nachwuchs für die Feuerwehr
Bild
Gruppenbild mit allen neuen Brandmeisteranwärtern
Einleitungstext

So viele Auszubildende wie noch nie hat die Feuerwehr in diesem Jahr eingestellt. Zum 1. April beginnen 18 Brandmeisteranwärter eine 18-monatige Ausbildung zum Feuerwehrbeamten, auf die im Anschluss noch sukzessive die dreijährige Ausbildung zum Notfallsanitäter folgen soll. Michael Eckhardt, Erster Beigeordneter der Stadt, überreichte ihnen am 26. März ihre Ernennungsurkunden.

Fortsetzungstext

Derzeit befinden sich noch neun weitere Anwärter in der Ausbildung zu Feuerwehrbeamten. 27 Auszubildende - diese hohe Anzahl an Nachwuchskräften im Bereich Brandschutz und Rettungsdienst ist sowohl der Umstellung der Arbeitszeit im feuerwehrtechnischen Dienst von 54 auf 48 Stunden geschuldet, als auch dem neuen Rettungsdienstbedarfsplan sowie der Altersstruktur innerhalb der Feuer- und Rettungswache.

Vereidigt wurden die Neuzugänge mit folgender Eidesformel: „Ich schwöre, dass ich das mir übertragene Amt nach bestem Wissen und Können verwalten, Verfassung und Gesetze befolgen und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“

www.feuerwehr-cr.de