Castrop-Rauxel.de aktuell

Überschrift
Donnerstag öffnet der Weihnachtsmarkt in der Castroper Altstadt
Bild
Weihnachtsscheune auf dem Lambertusplatz
Einleitungstext

Die kalte Jahreszeit beginnt und damit auch eine Zeit, in der Castrop-Rauxel wieder weihnachtlich geschmückt und beleuchtet wird. Der Weihnachtsmarkt mit dem Kulinarischen Adventszelt und der Schlittschuhbahn und dem Hüttenzauber auf dem Altstadtmarkt sowie der Weihnachtsscheune auf dem Lambertusplatz eröffnet am Donnerstag, 15. November.

Fortsetzungstext

Feierliche Eröffnung

Offiziell wird Bürgermeister Rajko Kravanja am Donnerstag, 15. November, um 18.00 Uhr den Weihnachtsmarkt eröffnen. Wer sich schon vorher weihnachtlich einstimmen möchte, kann um ca. 17.30 Uhr an der Weihnachtsscheune am Lambertusplatz vorbeischauen und den weihnachtlichen Liedern des Kinderchors der OGS Am Busch lauschen.

Weihnachtsscheune und Hüttendorf

Die Besucherinnen und Besucher können es sich in der Weihnachtscheune am Lambertusplatz gemütlich machen oder durch das kleine Hüttendorf am Reiterbrunnen schlendern. Dort lässt sich an den Verkaufsständen schon das ein oder andere Geschenk finden, und auch für den Spaß der Kleinen ist mit einem Kinderkarussell gesorgt.

Schlittschuhvergnügen für die ganze Familie

Wer nicht nur schlendern, schlemmen und shoppen möchte, kann bis zum 23. Dezember in der überdachten Kunsteisbahn auf Kufen seine Runden drehen. Dabei lädt die neu eingerichtete Sitzecke zu Pausen oder zum Zuschauen mit einem Heißgetränk ein.

Noch mehr Sport zum Zuschauen bietet dieses Jahr auch wieder das vom EUV Stadtbetrieb ausgerichtete Turnier im Eisstockschießen. Am Freitag, 16. November, um 18.30 Uhr beginnt das Auftaktspiel, bei dem der Sieger des Vorjahres gegen das Team des Bürgermeisters antreten wird. Mit insgesamt 34 Mannschaften haben sich in diesem Jahr fast doppelt so viele Teams wie im Vorjahr für den Wettbewerb angemeldet. Jeweils zwei Spiele finden an jedem Abend unter der Woche ab 18.15 Uhr statt. Am 21. Dezember schließt das Turnier mit dem Finale und der Preisverleihung ab.

"Ab ins Zelt"

Und auch das traditionelle Kulinarische Adventszelt bietet dieses Jahr wieder ein buntes Programm aus Musik und Comedy. Welcher Künstler an welchem Abend der Satirische Adventskalender vom 1. bis 23. Dezember für seine Gäste bereithält, das bleibt geheim und kann nur durch einen Besuch im Zelt aufgedeckt werden!

Zum ersten Mal im Adventszelt werden die Bürgerinnen und Bürger am Donnerstag, 13. Dezember, um 16.00 Uhr zu einem offenen Weihnachtssingen eingeladen.

„Himmlisch einkaufen“ mit Nightshopping und Kunsthandwerkermarkt

Casconcept e.V. lädt zudem am Freitag, 30. November, zum Nightshopping ein. Die Besucher können bis Mitternacht Weihnachtsgeschenke einkaufen und von 18.00 bis 22.00 Uhr erklingt an verschiedenen Ecken in der Fußgängerzone Blasmusik in Bergmannstracht mit dem Knappenquartett des Bergwerksorchesters Zeche Auguste.

Ein ganz besonderes Angebot ist der Kunsthandwerkermarkt „Himmlischer Advent“, der am Wochenende 8. und 9. Dezember auf dem Marktplatz stattfinden wird. Hier haben Besucher die Möglichkeit ganz besondere Stücke für Weihnachten zu erwerben. In 20 Holzhütten werden handgearbeiteter Schmuck, weihnachtliche Dekoration, Marmeladen, Likäre und vieles mehr geboten.

Zudem werden an allen Advents-Samstagen die Turmbläser vom Turm der St. Lambertuskirche erklingen und so die Stadt mit adventlicher Musik erfüllen.

Am Totensonntag, 25. November, bleibt der Weihnachtsmarkt geschlossen.