Startseite | Stadt Castrop-Rauxel

Castrop-Rauxel.de aktuell

Überschrift
Kommunalwahlen im September: Wahlhelfer gesucht
Bild
Flaggen wehen vor dem Rathaus
Einleitungstext

Die Stadt Castrop-Rauxel steckt mitten in den Vorbereitungen für die Kommunalwahlen am Sonntag, 13. September. Zudem kann es zwei Wochen später, am 27. September, zur Stichwahl für das Amt des Bürgermeisters und des Landrates kommen. Für diese beiden Termine sucht die Stadtverwaltung wieder Wahlhelferinnen und Wahlhelfer.

Fortsetzungstext

Mehr Briefwähler erwartet

Wegen der Corona-Pandemie erwartet die Verwaltung einen Anstieg bei der Briefwahl und erhöht deshalb im Vergleich zur Europawahl 2019 die Anzahl der Briefwahllokale von 11 auf mindestens 23 und reduziert die Anzahl der Urnenwahllokale von 57 auf 27.

Das Stadtgebiet Castrop-Rauxel ist in 23 Wahlbezirke eingeteilt, jeder Wahlbezirk erhält ein Urnenwahllokal. Hinzu kommen je ein weiteres Wahllokal in Becklem, Deininghausen, Dingen und Pöppinghausen, sodass am Wahlsonntag 27 Urnenwahllokale öffnen und Wählerinnen und Wähler trotzdem kurze Wege haben werden. Das Gesetz zur Durchführung der Kommunalwahlen NRW 2020 macht diese Änderung möglich, und die Stadt Castrop-Rauxel hat sich dafür entschieden, sie umzusetzen. Unter den 27 Urnenwahllokalen für den 13. September ist kein einziges Alten- und Pflegeheim. Diese traditionellen Standorte für Wahllokale bei vergangenen Wahlen wurden zum Schutz der Bewohnerinnen und Bewohner, die zu Corona-Risikogruppen zählen, aufgegeben. Mit Ausnahme des Berufsbildungszentrums (BBZ) der VHS, drei Gemeindesälen und zwei Kindertageseinrichtungen werden die Wahllokale am 13. September in Schulgebäuden untergebracht sein.

Wahlbenachrichtigungen bis 23. August verschickt

Die mehr als 60.000 wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger Castrop-Rauxels werden spätestens bis zum 23. August ihre Wahlbenachrichtungskarte erhalten haben. Voraussichtlich ab Mitte August können Briefwahlunterlagen beantragt werden. Dazu folgt eine gesonderte Information.

Gewählt werden am 13. September in Nordrhein-Westfalen die Stadträte, die Kreistage, die Landräte, Bürgermeisterinnen und Bürgermeister, die Integrationsräte und die Verbandsversammlung des Regionalverbandes Ruhr (Ruhrparlament). 

Wahlhelfer sein? Ehrensache!

Für die Durchführung der Wahlen an diesen beiden Sonntagen sucht die Stadt Castrop-Rauxel wieder Wahlhelferinnen und Wahlhelfer, mindestens 350. Diese elementare politische Mitbestimmung stellt aus organisatorischer Sicht eine große Herausforderung dar, die nur durch Ihre tatkräftige Mithilfe am Wahltag bewältigt werden kann. Seien Sie deshalb dabei und werden Sie Wahlhelferin oder Wahlhelfer! Mitmachen ist Ehrensache!

Wer kann Wahlhelferin oder Wahlhelfer werden?

Um als Wahlhelferin oder Wahlhelfer tätig sein zu können, sind Sie mindestens 16 Jahre alt, haben die deutsche oder eine EU Staatsangehörigkeit und Ihr dauerhafter Wohnsitz liegt in Nordrhein-Westfalen.

Wie läuft der Einsatz am Wahltag ab?

Ihr Tag als Wahlhelferin oder Wahlhelfer in einem Wahllokal beginnt am Wahlsonntag um 7.30 Uhr. Die Wahlvorsteherin/der Wahlvorsteher teilt in Absprache das Wahlteam in Vormittags- und Nachmittagsdienst ein. Kurz vor 18.00 Uhr treffen sich alle aus dem Wahlteam wieder im Wahllokal, um die Stimmen auszuzählen.

Die Stadtverwaltung versucht, Sie wohnortnah in einem Wahllokal einzusetzen. Wir freuen uns aber auch über flexible Wahlhelferinnen und Wahlhelfer, die nicht unbedingt ortsgebunden eingesetzt werden müssen.

Wie bereite ich mich auf meine Aufgabe vor?

Mit Ihrer Einberufung zum Wahlehrenamt erhalten Sie ein Merkblatt mit allen Informationen zu Ihren Aufgaben. Für Wahlvorsteherinnen und Wahlvorsteher und deren Stellvertretung wird die Stadt Castrop-Rauxel kurz vor der Wahl eine Schulung anbieten.

Was bekomme ich für das Ehrenamt?

Alle Wahlhelferinnen und Wahlhelfer bekommen ein sogenanntes Erfrischungsgeld. Bei der Stadtverwaltung Castrop-Rauxel sind die Erfrischungsgelder gestaffelt: Für die Wahlen am 13. September erhalten Wahlvorsteherinnen und Wahlvorsteher 70 EUR, stellvertretende Wahlvorsteherinnen und Wahlvorsteher sowie Beisitzer 60 EUR. Für die Stichwahl am 27. September gibt es ein Erfrischungsgeld in Höhe von 50 EUR für Wahlvorsteher und 40 EUR für alle anderen Wahlhelfer.

Wie kann ich mich als Wahlhelfer "anmelden"?

Interessierte Castrop-Rauxelerinnen und Castrop-Rauxeler können sich entweder für beide Wahltermine oder auch nur für einen der beiden Tage anmelden.

Wer mitmachen möchte, wendet sich bitte an das Wahlbüro der Stadt Castrop-Rauxel, Tel. 02305 / 106-2211, -2215 oder -2422, E-Mail wahlbuero@castrop-rauxel.de.



Veranstaltungen
19.07.2020
25.07.2020
27.07.2020
06.08.2020

Zum Veranstaltungskalender
Wetterwarnungen

Derzeit sind keine Wetterwarnungen bekannt.