Startseite | Stadt Castrop-Rauxel

Castrop-Rauxel.de aktuell

Überschrift
Schornsteinfeger begrüßen das Jahr auf der neuen Emscherbrücke 
Bild

Einleitungstext

Hoch oben auf dem „Sprung über die Emscher“ begrüßten sie alle das neue Jahr: Bürgermeister Rajko Kravanja und Prof. Dr. Uli Paetzel, Vorstandsvorsitzender der Emschergenossenschaft, trafen sich mit 12 Schornsteinfegerinnen und Schornsteinfegern am Mittwoch (18.01.) am Wasserkreuz Castrop-Rauxel und grüßten von der Baustelle des imposanten Brückenprojektes die Bürgerinnen und Bürger der Stadt mit einem dreifachen „Mit Gunst“.

Fortsetzungstext

„Das neue Jahr kann nun mit einer geballten Portion Glück weitergehen“, sagte der Bürgermeister. Für ihn ist das Treffen mit den Schornsteinfegerinnen und Schornsteinfegern kurz nach dem Jahreswechsel zu einer liebgewonnenen Tradition geworden. So begrüßte die Gruppe zuletzt das neue Jahr unter anderem vom Hammerkopfturm, vom Erinturm und aus 60 Metern Höhe auf einer Industrieanlage auf dem Rain-Carbon-Gelände.

Auch dieses Mal war der Ort etwas Besonderes: Am Wasserkreuz realisiert die Emschergenossenschaft derzeit mit dem „Sprung über die Emscher“ und dem Natur- und Wasser-Erlebnispark zwei neue Naherholungsattraktionen für die Bürgerinnen und Bürger.

Der Vorstandsvorsitzende Prof. Dr. Uli Paetzel freute sich daher, dass die Neujahrsbegrüßung mit den Schornsteinfegerinnen und Schornsteinfegern genau hier stattfinden konnte: „Die Vorfreude und Spannung auf die Eröffnung des Emscherlandes im Frühjahr 2023 ist bei vielen schon sehr groß. Welchen besseren Ort kann es also geben, um mit den traditionellen Glücksbringern in Schwarz das neue Jahr zu begrüßen?“