Startseite | Stadt Castrop-Rauxel

Castrop-Rauxel.de aktuell

Überschrift
Vorerst keine Ansiedlung am Stadtrand zu Merklinde: Bezirksregierung Arnsberg erteilt der geplanten Bodenaufbereitungsanlage in Bochum-Gerthe eine Absage
Bild

Einleitungstext

Die Bezirksregierung Arnsberg hat Ende vergangener Woche (20.01.) den Antrag der Firma ECOSOIL Nord-West GmbH auf Erteilung einer immissionsschutzrechtlichen Genehmigung abgelehnt. 

Fortsetzungstext

Sie teilte die Sichtweise der Stadt Castrop-Rauxel, dass die Verwirklichung des geplanten Betriebs zur Anlieferung und Bearbeitung von Böden und die anschließende LKW-Abtransporte zu den Baustellen, auf denen die Verwertung der Böden erfolgt, in der Nähe der Stadtgrenze rechtserhebliche öffentliche Belange der Stadt Castrop-Rauxel beeinträchtigt.

Der Rat der Stadt Castrop-Rauxel hatte bereits frühzeitig darauf hingewiesen, dass die Bövinghauser Straße und die Einmündung für den zu erwartenden stark anwachsenden Schwerlastverkehr nicht ausreichend ausgebaut sind und dass die Zunahme des Straßenverkehrs eine erhöhte Schadstoffbelastung in Merklinde verursachen würde. So hat der Rat der Stadt Castrop-Rauxel auch eine Ausbauvereinbarung zwischen dem Landesbetrieb Straßen.NRW, der Stadt Bochum und der ECOSOIL Nord-West GmbH abgelehnt.

Gegen den ablehnenden Bescheid der Bezirksregierung kann noch Klage beim Oberverwaltungsgericht des Landes NRW in Münster erhoben werden.