Familie_Bildung_Soziales | Stadt Castrop-Rauxel

Castrop-Rauxel.de aktuell

Bild
Einleitungstext

Die Stadtverwaltung Castrop-Rauxel im Rathaus am Europaplatz, das Haus der Jugend, die Stadtbibliothek, das Bürgerhaus, das Berufsbildungszentrum der VHS und die Nebenstellen sind in der Zeit vom 23. Dezember bis einschließlich 1. Januar 2020 aufgrund der Weihnachtsfeiertage, Silvester und Neujahr geschlossen.

 
Bild
Einleitungstext

In der letzten Ratssitzung des Jahres am Donnerstag, 28. November, wurde der städtischen Haushalt für die Jahre 2020 und 2021 sowie der Haushaltssanierungsplan beschlossen. Auch mehr Bürgerbeteiligung, die sog. MitmachStadt , soll es künftig geben. Schon bei der Erstellung der Vorlagen für die politischen Gremien soll deutlich werden, welche Beteiligungsformen es über die gesetzlichen Vorgaben hinaus gibt.  Insgesamt standen inklusive Tischvorlagen rund 50 Vorlagen und Anträge zur Diskussion.  

 
Bild
Einleitungstext

Der Bereich Stadtgrün und Friedhofswesen kontrolliert auch im nächsten Jahr intensiv das Stadtgrün auf den Befall durch Eichenprozessionsspinnern. Die Bekämpfung erfolgt jedoch nur an Eichenbeständen, die in den letzten Jahren befallen waren. Besonders im Fokus stehen Schulhöfe, Spielplätze, Friedhöfe und ähnliche Flächen, an denen sich Kinder oder ältere Menschen aufhalten. Das derzeitige Konzept, das bei neuen Erkenntnissen angepasst wird, sieht eine integrierte Reaktion aus sechs Elementen vor.  Das Konzept zur Bekämpfung erfolgt nach Auswertung der Befalls-Zahlen der Vorjahre. Die vorhandenen Daten zeigen, dass wenigstens 40 Prozent der Eichen in Castrop-Rauxel befallen waren. Zudem hatte sich in Relation zum Vorjahr die Befalls-Dichte auf bis zu 15 Nester je Baum erheblich erhöht.

 
Bild
Einleitungstext

Die Stadtverwaltung Castrop-Rauxel wünscht sich mehr Bürgerinnen und Bürger, die mitgestalten wollen. Im Dialog mit Verwaltung, Bürgern und Stadtrat sollen mehr Entscheidungen vorbereitet, begleitet und getroffen werden.

Bürgerbeteiligung in den Stadtteilen, Stadtteilgespräche, Workshops und Bürgerwerkstätten, Runde Tische, Bürgergremien, Austausch mit Bürgervereinen, Befragungen, Bürgermeistersprechstunden oder Vor-Ort-Termine sind nur einige Beispiele.

Konfliktfrei ist die Beteiligung bei schwierigen Themen dabei nie, aber wichtig ist sie der Stadt Castrop-Rauxel.

 
Bild
Einleitungstext

Es gibt so viele engagierte Frauen und Mädchen, die etwas bewegen möchten. Genau die werden beim Projekt „Starke Frauen - Starke Kommunen“ gesucht. Anfang 2020 startet das kostenlose Programm in Castrop-Rauxel. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

 
Bild
Einleitungstext

Über 30 Frauen waren beim Planungstreffen für die Frauenkulturtage 2020 dabei. In diesem Jahr lud die neue Gleichstellungsbeauftragte Nina Jordan interessierte Bürgerinnen und Bürger zum gemeinsamen Planen und Vernetzen am Montag, 16. September, ab 18.30 ins Bürgerhaus, Leonhardstraße 4, ein.

 
Überschrift
Bild
Einleitungstext

Das neue Jahresprogramm der VHS 2019/2020 ist erschienen. Rund 400 Kurse warten auf Interessierte und auch ein neuer Schwerpunkt "Junge VHS" wurde aufgelegt. Das Programm liegt an 90 Stellen im Stadtgebiet aus, unter anderem in Sparkassen, Apotheken, Kindergärten, Einzelhandelsgeschäften und städtischen Einrichtungen. 

 
Bild
Einleitungstext

Vor 10 Jahren wurde die erste Kindertagespflege in Castrop-Rauxel eingerichtet. Heute ist die Betreuung gerade kleinerer Kinder bei Tagesmüttern- und -vätern ein fester Bestandteil des städtischen Betreuungsangebotes. Zum Jubiläum trafen sich die heute knapp 50 Tageseltern und tauschten sich auch mit Vertretern der Verwaltung und des AWO Unterbezirks Münsterland-Recklinghausen aus, die bei der Tagespflege in Castrop-Rauxel Kooperationspartner sind.

 
Bild
Einleitungstext

Bis Ende 2020 werden 71 Kilometer Glasfaserleitungen in Castrop-Rauxel verlegt, rund 400 Hausanschlüsse umgesetzt, 220 Unternehmen und 29 Schulen an das Breitbandnetz angeschlossen. Auch private Eigentümer können sich unter bestimmten Umständen Glasfaser kostenlos bis ins Haus legen lassen.

 
Bild
Einleitungstext

Als eine der ersten Städte in ganz Deutschland darf sich Castrop-Rauxel nun bereits seit 10 Jahren als Fairtrade Town bezeichnen. Weltweit existieren etwa 2.000 Fairtrade Towns in 25 Ländern, die die Kriterien der Kampagne erfüllen. Ziel der Kampagne Fairtrade Town ist es, Akteure aus Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft zu vernetzen, um gemeinsam den Fairen Handel auf kommunaler Ebene zu fördern.

 
Bild
Einleitungstext

Die Stadtverwaltung setzt in Merklinde, Deininghausen und Habinghorst wieder bzw. weiterhin „Stadtteilkümmerer“ ein. Nachdem der Rat der Stadt diesem Vorschlag in seiner letzten Sitzung Ende 2018 zustimmte, konnte alles Organisatorische für diese 450-Euro-Jobs in die Wege geleitet werden. Drei „Stadtteilkümmerer“ sind nun Ansprechpartner für die Bewohner im Stadtteil und Vermittler zwischen Bürger und Stadtverwaltung:

 
Bild
Einleitungstext

Unter www.castrop-rauxel.de/geoportal bzw. über den Link „Stadtplan“ am oberen Rand direkt auf der Startseite ist das neue CasGeoportal erreichbar. Dabei ist das CasGeoportal viel mehr als nur ein einfacher Online-Stadtplan. Es stellt umfangreiche raumbezogene Daten für Castrop-Rauxel und zum Teil auch angrenzende Gebiete für jedermann zur Verfügung.

 
Bild
Einleitungstext

Ob es um aktuelle Themen und Meldungen der Stadt, Veranstaltungen und Aktionen, Neuigkeiten aus der Stadtbibliothek oder Informationen rund um das Thema Familie geht: Mit den Newslettern der Stadt Castrop-Rauxel und der Cas-APP bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

 
Bild
Einleitungstext

Die wewole STIFTUNG ist neuer Eigentümer des Empfangsgebäudes am Castrop-Rauxeler Hauptbahnhof. Bei der offiziellen Übergabe im Oktober 2018 wurden auch die Pläne für das Gebäude vorgestellt. Zukünftig wird sich die Radstation im 1. OG mit Gleisanschluss befinden, und im Erdgeschoss eröffnen das Café und Bistro „CAPuccino“ sowie der Kiosk „Nimm Ess mit“.

 
Bild
Einleitungstext

Auf 72 Seiten liefert die neue Stadtbroschüre „Leben in Castrop-Rauxel“ viele Informationen, Bilder, Adressen und weitere Kontaktdaten. Nicht nur Neubürger, sondern auch wer schon lange in Castrop-Rauxel lebt, findet in der Broschüre wichtige Hinweise und interessante Zahlen, Daten und Fakten.

 


Neue Suche