Politik Verwaltung | Stadt Castrop-Rauxel

Castrop-Rauxel.de aktuell

Bild
Einleitungstext

Hunderte Einsatzkräfte von Feuerwehren und Hilfsorganisationen haben im Kreis Recklinghausen am Donnerstagabend, 22. Februar, zwei Notunterkünfte für Geflüchtete evakuiert. In Castrop-Rauxel wurden die Geflüchteten für mehrere Stunden in der Europahalle untergebracht, in Dorsten standen zwei Schulen und die Marienkirche zur Verfügung.

 
Bild
Einleitungstext

Rund 450 Gäste aus dem Ehrenamt und der Stadtgesellschaft waren am Samstagabend, 17. Februar, dabei, als beim Neujahrsempfang der Stadt Castrop-Rauxel Auszeichnungen für das Ehrenamt von Stadt und Land verliehen wurden. 

 
Bild
Einleitungstext

Nachdem der Rat der Stadt es Ende letzten Jahres beschlossen hat, ist die Stadt Castrop-Rauxel nun der „Sicherheitskooperation Ruhr“ (Siko Ruhr) beigetreten. Das übergeordnete Ziel der Siko Ruhr ist, die Sicherheitslage im gesamten Ruhrgebiet und somit die Lebensqualität der Menschen vor Ort sowie die Attraktivität des Standortes nachhaltig positiv zu beeinflussen. Die Bekämpfung der Clankriminalität in der Metropolregion Ruhr soll durch Synergieeffekte und Zusammenarbeit zukünftig noch effizienter und wirksamer gestaltet werden. 

 
Bild
Einleitungstext

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können in der kommenden Woche erstmalig das spektakuläre Brückenbauwerk „Sprung über die Emscher“ im Rahmen von Führungen begehen. Die Emschergenossenschaft bietet diese am Freitag, 23. Februar, und Samstag, 24. Februar, am Wasserkreuz in Castrop-Rauxel an. Eine Teilnahme ist ausschließlich nach vorheriger telefonischer Anmeldung möglich.

 
Bild
Einleitungstext

Die Pferderennen auf der Castroper Naturhindernisbahn blicken auf eine lange Geschichte zurück, die im letzten Jahr wieder lebendig wurde durch das große Familienfest auf dem Rennbahngelände samt Show-Rennen mit Stunt-Pferden. Und Ende dieser Woche wird nun der Rennverein reaktiviert, der in der Tradition der Castroper Pferderennen steht, die von 1874 bis 1970 stattfanden.

 
Bild
Einleitungstext

Der Bereich Kultur, Weiterbildung, Qualifizierung der Stadt Castrop-Rauxel hat einen neuen Leiter. Sein Name ist Dr. Chokri Guellali. Er ist 55 Jahre alt, Kulturliebhaber, kommt gebürtig aus Tunesien und bezeichnet sich selbst als Weltbürger. Sein Werdegang ist beeindruckend und seine Visionen für die VHS sind zukunftsweisend.

 
Bild
Einleitungstext

Mit über 25 ungewöhnlichen Aktionen hat der Regionalverband Ruhr (RVR) zusammen mit den Städten des Ruhrgebiets eine Europakampagne im Jahr der Europawahl gestartet. An vielen Orten wird in Rathäusern, Kreishäusern, Schulen und Europabüros die Spraydose ausgepackt und das zentrale Kampagnenmotto „LET’S EUROPE“ auf Flächen und Wände gesprüht.

 
Bild
Einleitungstext

Etwa 1.500 Menschen kamen am 18. Januar zur Demonstration und Kundgebung "LAUT SEIN - JETZT! Gemeinsam gegen Rechts" am Stadtmittelpunkt, um zu zeigen, dass Hass, Hetze und Rassismus keinen Platz in Castrop-Rauxel haben. Sie setzten damit ein beeindruckendes Zeichen gegen rechtes Gedankengut und für demokratische Werte.

 
Bild
Einleitungstext

Festnetz, Mobilfunknetz, Internet: Bei einem Stromausfall droht auf diesen Kanälen zeitnah 
Funkstille. Zur Sicherung der Kommunikation auch auf Ebene der Krisenstäbe hat der Kreis 
Recklinghausen daher Satellitentelefone angeschafft. In der vergangenen Woche erhielt die 
Stadt Castrop-Rauxel ihre Satellitentelefone. 

 
Bild
Einleitungstext

Von den verheerenden Überschwemmungen in Griechenland und der Türkei Anfang September war und ist Castrop-Rauxels griechische Partnerstadt Trikala besonders schwer betroffen. Die Menschen dort sind auch Wochen nach der Naturkatastrophe weiterhin dringend auf Hilfe angewiesen. Daher startet die Stadtverwaltung Castrop-Rauxel nun einen Spendenaufruf.

 
Bild
Einleitungstext

Mit der Abschaffung des Kinderreisepasses verlängert sich auch die Beschaffungsdauer der neuen Dokumente. Aus diesem Grund rät das Bürgerbüro Castrop-Rauxel allen Bürgerinnen und Bürgern, die Reisepässe ihrer Kinder zu prüfen.

 
Bild
Einleitungstext

Das vierte Jahr in Folge konnten Bürgerinnen und Bürger sowie Vereine oder Initiativen ihre Projektideen für eine finanzielle Unterstützung aus dem Bürger*innenbudget der Stadt Castrop-Rauxel vorschlagen. Auf Empfehlung des Bürgerbudgetbeirates hat der Rat der Stadt in seiner Sitzung im August beschlossen, dass in diesem Jahr 23 eingereichte Projekte gefördert werden. Nachdem der Haushalt der Stadt für das Jahr 2023 Ende September genehmigt wurde, kann die Stadtverwaltung die Gelder nun auszahlen.

 
Bild
Einleitungstext

Am 28. September kam der Rat der Stadt Castrop-Rauxel zu einer Sondersitzung zusammen. Großes Thema waren die Stadtfinanzen. Der Haushalt für das Jahr 2024 wurde eingebracht. Die Haushaltsrede von Bürgermeister Rajko Kravanja können Sie hier noch nachträglich sehen und hören.

 
Bild
Einleitungstext

Eine digitale Verwaltung, eine smarte Wirtschaft, eine digitale Infrastruktur, digitale Bildung sowie smarte und nachhaltige Mobilität und ein smartes Energie- und Umweltmanagement: Die Digitalisierungsprojekte für Castrop-Rauxel sind mehr als umfangreich, eine strukturierte Herangehensweise umso essenzieller. In seiner Sitzung diese Woche (24.08.) beschloss nun der Stadtrat einstimmig das Digitalisierungskonzept „Digitale Europastadt im Grünen“ für Castrop-Rauxel.

 
Bild
Einleitungstext

Gemeinsame Stellungnahme der Ratsfraktionen von SPD / GRÜNE / FDP / FWI / DIE LINKE / UBP und des Bürgermeisters der Stadt Castrop-Rauxel:

„Wir verurteilen die Gewalt auf den Straßen Castrop-Rauxels auf das Schärfste und fordern einen starken Durchgriff des Rechtsstaates und seiner Institutionen. Es darf nicht sein, dass einige gesellschaftliche Gruppen Konflikte nicht über die Polizei und die Justiz lösen wollen, sondern eigene rechtsfreie Räume schaffen, denn dies würde das Funktionieren unserer demokratischen Gesellschaft gefährden.

 


Neue Suche