Startseite | Stadt Castrop-Rauxel

Castrop-Rauxel.de aktuell

Bild
Einleitungstext

Castrop-Rauxel wird Mitglied der Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in NRW (AGFS): So lautet die Entscheidung der unabhängigen Auswahlkommission nach einer Bereisung durch die Stadt zu Fuß und auf dem Fahrrad am 18. November unter Leitung von Matthias Goeken, Vorsitzender des Verkehrsausschusses im NRW-Landtag. Die offizielle Aufnahme und Übergabe der Auszeichnung wird voraussichtlich Anfang 2023 erfolgen. 

 
Bild
Einleitungstext

In der Woche zwischen Weihnachten und Neujahr, von Dienstag, 27. Dezember, bis einschließlich Freitag, 30. Dezember, bleibt die Stadtverwaltung Castrop-Rauxel, wie viele andere Behörden auch, geschlossen. Schon in den vergangenen Jahren wurde mit der kompletten Schließung der Gebäudekomplexe das Ziel der Energieeinsparung verfolgt. 

 

 
Bild
Einleitungstext

Beim Neujahrsempfang des Bürgermeisters im Februar soll wieder der Heimat-Preis 2023 vergeben werden. Stadtrat und Bezirksregierung haben dafür grünes Licht gegeben und so können sich Vereine, Gruppen, Organisationen o.ä. über eine Förderung von bis zu 5.000 Euro aus dem Landesförderprogramm des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung freuen. Auf bis zu drei Preisträger können die Gelder verteilt werden.

 
Bild
Einleitungstext

Seit 2002 – und somit schon seit 20 Jahren – ruft die Gemeinschaft Sant’Egidio am 30. November, dem Aktionstag „Cities for Life“, rund um den Globus Städte dazu auf, ein Zeichen gegen die Todesstrafe zu setzen, um eine Kultur der Achtung des menschlichen Lebens zu stärken. Castrop-Rauxel ist Teil der Initiative.

 
Bild
Einleitungstext

Die letzte Ratssitzung des Jahres am 24. November wurde wieder live auf www.castrop-rauxel.de/RatsTV sowie auf dem städtischen YouTube-Kanal von CAS-TV Bürgerfernsehen e.V. übertragen, und die Aufzeichnung der Sitzung steht Ihnen im Anschluss noch eine Woche lang zur Verfügung.

 
Bild
Einleitungstext

Die erste Fahrradstraße in Castrop-Rauxel ist nun auch offiziell freigegeben: Bürgermeister Rajko Kravanja und Michael Werner, Vorstand EUV Stadtbetrieb, haben am 16. November die Wewelingstraße und den Ringelrodtweg damit ihrer neuen Funktion übergeben. 

 
Bild
Einleitungstext

Seit Anfang September fördert die Stadtverwaltung Castrop-Rauxel den Rückbau von steinernen Vorgärten. Und bereits sechs Wochen später ist die erste Maßnahme bewilligt, umgesetzt, abgenommen und der Zuschuss ausgezahlt worden.

 
Bild
Einleitungstext

Der Kreis Recklinghausen unterstützt zusammen mit den kreisangehörigen Städten - darunter Castrop-Rauxel - die Forderung zum Ausbau der regionalen Wasserstoff-Infrastruktur. Grüner Wasserstoff soll einer der zentralen Energieträger werden, um den Ausstoß von Treibhausgasen vor allem in der Industrie und dem verarbeitenden Gewerbe zu verringern. Dazu hat in Recklinghausen am 24. Oktober ein "Wasserstoffgipfel" stattgefunden. 

 
Bild
Einleitungstext

Mit dem Rad zum Bahnhof und dann weiter mit dem ÖPNV. Um dabei das eigene Fahrrad sicher und geschützt zu wissen, können insbesondere Pendlerinnen und Pendler die neu errichtete Fahrradabstellanlage am Castrop-Rauxeler Hauptbahnhof nutzen. Sie bietet Platz für insgesamt 80 Fahrräder und ist erreichbar über die Zufahrt zum P+R-Parkplatz an der Wartburgstraße.

 
Bild
Einleitungstext

Der Glasfaserausbau in Castrop-Rauxel nimmt Fahrt auf: Die Deutsche Telekom startet nun die Direktvermartkung in den ersten sechs geplanten Ausbaugebieten.

 
Bild
Einleitungstext

Eine neue Landmarke mit einzigartiger Optik soll er werden, der „Sprung über die Emscher“, der am Wasserkreuz im Norden der Stadt entsteht. Die spektakuläre Brücke über den Rhein-Herne-Kanal und die Emscher nimmt mehr und mehr Gestalt an. Die Fertigstellung des Gesamtprojektes ist für Mitte 2023 geplant.

 
Bild
Einleitungstext

Die Zukunft des Ruhrgebiets in Zeiten des Klimawandels: Daran arbeiteten Fachleute aus den Rathäusern beim 7. Expertenforum der Zukunftsinitiative Klima.Werk am 21. und 22. September in Castrop-Rauxel. Der Handlungsdruck ist groß, die Region widerstandsfähig gegen Hitzestress oder Starkregen zu machen. Das geht mit dem Ausbau von blaugrünen Infrastrukturen in den Städten. Konkrete Beispiele dafür stehen genauso im Mittelpunkt wie Visionen für einen klimaresilienten Umbau.

 
Bild
Einleitungstext

Das Familienbüro der Stadt Castrop-Rauxel kann über das Bundesprogramm „Aufholen nach Corona“ für Schwangere und Eltern mit Kindern bis zum 6. Lebensjahr auch im zweiten Halbjahr 2022 zahlreiche Kultur- Natur- und Bewegungsangebote anbieten, Eltern-Kind-Gruppen kostenlos organisieren, PEKiP-Gruppen fortführen und auch in Kindertageseinrichtungen Veranstaltungen beispielsweise zum Thema Experimente oder Sinnesreise anbieten.

 
Bild
Einleitungstext

Nach wie vor ist der Zugang zum Rathaus und den Nebenstellen nur nach vorheriger Absprache mit dem zuständigen Bereich möglich. Wer einen Termin im Rathaus hat, meldet sich weiterhin auf Forumsebene im Oberen Ratsfoyer, um ins Rathaus zu gelangen. Der Zugang befindet sich in Höhe des Eingangs C.

 
Bild
Einleitungstext

Die Stadt Castrop-Rauxel und die Telekom Deutschland GmbH treiben den Ausbau des Glasfasernetzes voran. Hierfür unterzeichneten beide Parteien eine gemeinsame Erklärung, die das Ziel verfolgt, nahezu alle Haushalte in Castrop-Rauxel mit Glasfaseranschlüssen auszustatten.

 


Neue Suche