Öffentliche Ausschreibungen

Öffentliche Ausschreibung der Stadt Castrop-Rauxel nach VOB Teil A

Bauvorhaben: Betonsanierung der Tiefgarage Rathaus, 44575 Castrop-Rauxel

Gebäudebeschreibung: In einem Teilbereich der Tiefgarage des Rathauses Castrop-Rauxel soll eine Betonsanierung durchgeführt werden.

Art und Umfang der Leistungen: Etwa 300 m² Stahlbeton Wandflächen sowie 40 Stahlbetonstützen sind zu sanieren.

Für diese Arbeiten sind unter anderem folgende Vorschriften zu beachten:

  1. Als grundlegende Vertragsbedingungen die VOB/B (DIN 1961) in der jeweils gültigen Fassung sowie DIN 18299
  2. Die Tariftreueerklärung gemäß Verpflichtungserklärung TVgG-NRW § 3 Grundsätze für die Vergabe öffentlicher Aufträge und § 4 Tariftreupflicht Mindestlohn.
  3. Die Erklärung zur Frauenförderung TVgG-NRW § 8 Frauenförderung und Förderung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Die folgenden Tarifverträge sind anzuwenden:

  • Tarifvertrag für Arbeitnehmer und Auszubildende neuster Fassung
  • Manteltarifvertrag für Arbeitnehmer neuster Fassung
  • Lohntarifvertrag neuster Fassung
  • Gehaltstarifvertrag neuster Fassung
  • Gehaltsrahmenabkommen neuster Fassung

Ausführungszeit: 24 - 46 KW 2018

Verdingungsunterlagen:

Die Verdingungsunterlagen können ab Mittwoch, 14. März 2018, beim Bereich Immobilienmanagement im Rathaus, Europaplatz 1 in 44575 Castrop-Rauxel, gegen Nachweis der Einzahlung eines Betrages von 20 EUR auf das Konto bei der Sparkasse Vest Recklinghausen, IBAN: DE61 4265 0150 0000 0006 04, unter Angabe des Kassenkontos CA 60000416, angefordert werden. Der Betrag wird nicht zurückerstattet.

Zuschlagserteilung: durch den Technischen Beigeordneten der Stadt Castrop-Rauxel

Eröffnungstermin:

Die Angebote müssen entsprechend gekennzeichnet bis zum Eröffnungstermin
am Dienstag, 24. April 2018, um 10.30 Uhr
bei der ausschreibenden Stelle eingehen oder können
bis Dienstag, 24. April 2018, um 9.30 Uhr
beim Bereich Immobilienmanagement im Rathaus, Europaplatz 1, Zimmer 463, abgegeben werden.

Die Submission findet im Raum 241, Block C des Rathauses, um 10.30 Uhr statt. Es sind nur Bieter oder deren Bevollmächtigte zugelassen.

Ende der Zuschlagsfrist und Bindefrist:

Die Zuschlagsfrist endet mit dem 1. Juni 2018, Zahlungen erfolgen gemäß § 16 VOB Teil B.

Eignungsnachweis:

Der Bieter hat zum Nachweis seiner Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit Anga-ben zu machen gemäß § 8 Nr. 3 (1) Buchstabe a, b, c, d, f VOB/A.

Der Bieter hat eine Bescheinigung der Bauberufsgenossenschaft vorzulegen. Bieter, die nicht ihren Sitz in der Bundesrepublik Deutschland haben, haben eine Bescheinigung des für sie zuständigen Versicherungsträgers vorzulegen.

Vergabeprüfstelle:

im Sinne des § 31 VOB/A ist die Kreisverwaltung Recklinghausen, Kurt-Schumacher-Allee 1, 45657 Recklinghausen.