Kopfbild-Castrop-Rauxel
 
Startseite > Bürgerservice, Politik und Verwaltung > Politik > Wahlen und Abstimmungen

Bürgerbegehren und Bürgerentscheid

Am Sonntag, 28. Oktober 2012, stand der zweite Bürgerentscheid in der Geschichte Castrop-Rauxels an. Die Frage, die Sie mit Ja oder Nein beantworten konnten, lautete:

 

"Soll die Fridtjof-Nansen-Realschule (FNR) am selben Standort*

in ihrer jetzigen Schulform als eigenständige Realschule erhalten bleiben?“
* Lange Straße 18-22, 44579 Castrop-Rauxel

 

13.270 Bürgerinnen und Bürger stimmten mit "Ja" für den Erhalt der Fridtjof-Nansen-Realschule,

1.544 mit "Nein". Also bleibt die Fridtjof-Nansen-Realschule erhalten.

 

61.964 Bürgerinnen und Bürger waren beim Bürgerentscheid abstimmungsberechtigt. 14.814 gültige Stimmen wurden abgegeben. Damit lag die Abstimmungsbeteiligung bei 23,9 Prozent.

 

Das Quorum von 15 Prozent für einen erfolgreichen Bürgerentscheid entsprach 9.295 Ja-Stimmen und wurde um fast 4.000 Stimmen übertroffen.

 

Für 1.724 junge Castrop-Rauxelerinnen und Castrop-Rauxeler war es die erste Wahl bzw. Abstimmung überhaupt. 3.181 Bürgerinnen und Bürger stimmten per Briefabstimmung ab.


Downloads

Bürgerentscheid 2012

"Soll die Fridtjof-Nansen-Realschule am selben Standort in ihrer jetzigen Schulform als eigenständige Realschule erhalten bleiben?"

Abstimmungsergebnisse

 

 

Bürgerentscheid 2005

"Soll die Grundschule Marienburger Straße erhalten bleiben?"
Abstimmungsergebisse