Castrop-Rauxel.de aktuell

Bild
Einleitungstext

Die neue 179 Meter hohe Windkraftanlage der Stadtwerke auf Schwerin ist seit Ende März in Betrieb. Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen aus Castrop-Rauxel können für sich Anteile zwischen 500 und 4.000 Euro zeichnen. Dies ist online möglich unter www.buergerbeteiligungsplattform.de/castrop-rauxel

 
Bild
Einleitungstext

Auch in diesem Frühjahr bietet der Bereich Stadtgrün und Friedhofswesen wieder Beratungsgespräche vor Ort auf den kommunalen Friedhöfen an. Der dritte von insgesamt sechs Terminen ist am Mittwoch, 4. Mai, von 10.00 bis 12.00 Uhr auf dem Friedhof Habinghorst.

 
Bild
Einleitungstext

Der Castroper Marktplatz ist seit Mitte Februar eine Baustelle. Auf der etwa 2.200 m² großen Parkplatzfläche wird das Natursteinpflaster gegen Segmentbogenpflaster aus Beton ersetzt. Mitte Juni soll dieser erste Bauabschnitt der großen Marktplatzumgestaltung beendet sein. Den Castroper Wochenmarkt (dienstags, donnerstags und samstags) finden Sie nicht mehr auf dem Marktplatz, sondern in der Fußgängerzone.

 
Bild
Einleitungstext

Die Bezirksregierung Münster bescheinigt der Stadt Castrop-Rauxel, dass die Fortschreibung des Haushaltssanierungsplans den Vorgaben des Stärkungspaktes entspricht. Ende November 2015 hatte der Stadtrat die aufgestellte Haushaltssatzung für 2016 verabschiedet.

 
Bild
Einleitungstext

Da sich die Lage in Castrop-Rauxel in den vergangenen Wochen etwas entspannt hat, kann die Turnhalle in Deininghausen, die aktuell noch als Flüchtlingsunterkunft genutzt wird, voraussichtlich Mitte Mai wieder für den Schul- und Sportbetrieb freigegeben werden.

 
Bild
Einleitungstext

Im gesamten Stadtgebiet bereichern Kunstwerke im öffentlichen Raum und Grünflächen das Erscheinungsbild der Stadt. Nicht immer gelingt es aber, diese Kleinode entsprechend ihrer Bedeutung zu pflegen. Die Identifizierung mit der Baumscheibe vor Ort oder dem Kreisverkehr in der Nähe ist dagegen in der Bevölkerung hoch, ebenso wie der Wunsch nach einem gepflegten Umfeld. Unterstützung von privaten oder gewerblichen Helfern bei der Pflege, Reinigung und Anregungen zu Verbesserungen nimmt die Stadtverwaltung gern entgegen.

 


Neue Suche